Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Landschaftstheater: Der Auftakt ist gemacht
Region Bad Düben Landschaftstheater: Der Auftakt ist gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 19.05.2015
Henriette Lippold (links) mit den Workshop-Teilnehmern für das Landschaftstheater 2015. In der Turnhalle am Kirchplatz fanden die ersten Übungen statt. Quelle: Steffen Brost

21 kleine und große Dübener standen sich zum Teil das erste Mal gegenüber. "Die Hälfte sind Teilnehmer unserer Mallorca-Reisegruppe. Also Mitwirkende des ersten Stückes. Die andere Hälfte sind neue Leute", freute sich Lippold über den Zuspruch.

Mit dabei auch Alexander Peschel mit seinen zwei Töchtern Sarah und Sophia. "Es hat Spaß gemacht. Deswegen mache ich wieder mit", sagte der Bad Dübener. Auch Angelika Lippold, Lutz Mehrer, Rosi Fischer, Annett Simon und andere wollen eine Rolle ausfüllen. "Ich bin mit meiner Frau hier. Vielleicht bin ich ein Cowboy oder doch ein Indianer", sagte Jürgen Müller.

Lippold, Hüni und Co. sind jedenfalls begeistert von der neuen Truppe und haben schon am Kennenlerntag mit den Übungen wie das Anschleichen begonnen. "Bei der Vorbereitung des ersten Stückes war das alles noch viel steifer. Hier herrscht entspannte Stimmung und gute Disziplin", freute sich Lippold.

Der Arbeitstitel heißt "Die Neuen". Dabei handelt es sich um eine Indianer- und Cowboystory. In dem Stück geht um Fremde in der Stadt, um Rohstoffe und um eine leidenschaftliche Liebe zwischen zwei jungen Leuten. Gespielt werden soll auf dem Gelände der ehemaligen Heide-Kaserne. "Wir sind derzeit in Gesprächen mit dem Besitzer. Es ist zwar noch nichts in trockenen Tüchern, aber wir sind auf einem guten Weg. Auch die Finanzierung steht noch nicht. Wir sind abhängig von der Unterstützung vieler. Auch die Stadt Bad Düben wird demnächst über eine Förderung entscheiden", so Lippold weiter und hofft auf positive Signale aus dem Rathaus.

Alles andere soll fast genauso funktionieren wir vor zwei Jahren. Zwischen den Spielorten wird gewandert. Die Besucher werden in Geschehnisse eingebunden. Die Macher legen auch Wert auf Musikalität "So werden sicherlich die Kurrende und der Posaunenchor eine Rolle spielen. Aber wir planen auch den Auftritt einiger Bands. Und natürlich soll unser heldenhaftes Sondereinsatzkommando des Turnvereins wieder mit dabei sein", verriet Lippold.

Derzeit sind die Macher im Gespräch mit professionellen Schauspielern. Ein Großteil des alten Ensembles werde mit von der Partie sein. Der Fahrplan auf dem Weg zur Premiere im nächsten Jahr ist bereits grob abgesteckt. Der nächste Workshop findet im September statt. Danach folgen in vierwöchigen Abständen neue Treffen. Die Premiere ist am 29. August 2015. Aufführungen soll es dann am 30. August und am 4. und 5. September 2015 geben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.07.2014
Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Augen von Christian Schmidt glänzen, als er von der Orgel in der Presseler Kirche erzählt. Am Sonntag war der Organist in seinem Element. Denn sein größter Wunsch ging in Erfüllung.

19.05.2015

Die Tafelgärten in der Gemeinde Laußig sind jetzt ins Visier von Dieben gerückt. Unbekannte haben sich in den vergangenen Tagen Zugang zu der 3400 Quadratmeter großen Anlage am Dorfrand verschafft, unter anderem Gurken und Erdbeeren in Größenordnungen gestohlen sowie das Fenster eines Gerätehauses eingeschlagen.

19.05.2015

Erst kürzlich war der Männergesangsverein Concordia aus Authausen gemeinsam mit der Kantorei und dem Heidechor Laußig beim Johannessingen in der Authausener Kirche zu erleben.

19.05.2015
Anzeige