Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Laußig: Investor will fünf Millionen Euro in Senioren-Anlage investieren

Laußig: Investor will fünf Millionen Euro in Senioren-Anlage investieren

Laußig. Aus dem leer stehenden, ehemaligen Kindergarten und späteren Bürgerhaus soll nun doch eine Art Seniorenstift werden. Ein Investor zeigt ernsthaftes Interesse an der Immobilie.

Voriger Artikel
Stadtumbau - Abrissbirne für Schalm drei steht in Startlöchern
Nächster Artikel
Landkreis Nordsachsen bekommt 29 Millionen Euro für den Wiederaufbau

Blick auf den Barackenbau in Laußig, in dem sich früher ein Kindergarten befand. Daraus sollte eine moderne Seniorenwohnanlage entstehen.

Quelle: Nico Fliegner

50 Plätze sollen dort entstehen. Jetzt ist der Gemeinderat am Zug, muss sich zu den Plänen positionieren.

Die Idee ist nicht neu. Und schon vor Jahren gab es einen Interessenten, der einen Seniorenstift aus der ehemaligen Kita - ein typischer DDR-Barackenbau - machen wollte. Doch die Pläne verliefen zwischenzeitlich im Sand. Jetzt gibt es erneut Interesse an dem Objekt. "Der Interessent braucht eine Entscheidung von uns", sagte Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider.

Das Gemeindeoberhaupt sucht seit Langem nach Investoren, die ein solches Projekt speziell in Laußig stemmen wollen. Denn die Bevölkerung wird älter; entsprechende Angebote gibt es in dem Dorf nicht. Damit die Menschen aber ihren Ort nicht verlassen müssen, wenn sie pflegebedürftig sind, soll ein Seniorenwohnheim im Dorf etabliert werden.

Laut Schneider will der Investor, der bis jetzt nicht öffentlich in Erscheinung getreten ist, 50 Plätze schaffen. Fünf Millionen Euro sollen investiert werden. Ursprünglich signalisierte er gegenüber der Kommune, ein Grundstück mit einer Größe von über 5000 Quadratmetern haben zu wollen, doch es gehe letztlich auch mit den jetzt zur Verfügung stehenden 3600 Quadratmetern.

Ziel ist es, zunächst den alten Baracken-Bau abzureißen, was wiederum noch Sache der Gemeinde wäre. "Wir müssen jetzt die Abrisskosten zusammen stellen", sagte Schneider zur weiteren Vorgehensweise. Zudem müssten sich die Gemeinderäte entscheiden, ob die Kommune das Grundstück an den Investor verkauft oder es ihm gegen Pachtzahlung zur Verfügung stellt - darüber wollten die Gemeindevertreter in interner Runde beraten. Der Bedarf an solch einem Angebot sei jedoch groß in Laußig, so der Bürgermeister. Die Leute fragen zunehmend nach altersgerechtem Wohnraum. Alte Menschen und Pflegebedürftige müssen derzeit nach Eilenburg oder Bad Düben in die Betreuung gehen oder sich mitunter auf Wartelisten setzen lassen.

Einmal abgesehen von dem neuen Projekt will das Gemeindeoberhaupt zeitgleich darauf hinarbeiten, die kommunalen Wohnungen der Wohnstätten GmbH peu à peu herzurichten. Doch das ist momentan ein finanzieller Kraftakt und Wohnstätten, zwar liquide, aber alles andere als finanziell gut ausgestattet. Derzeit beträgt der Wohnungsleerstand 19,6 Prozent.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.09.2013

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr