Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Laußig wird zur Gemeinde der Alten
Region Bad Düben Laußig wird zur Gemeinde der Alten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 07.06.2011
Anzeige

. Doch in Kossa, wo dieser Tage auf einer Einwohnerversammlung der Auftakt von mehreren Veranstaltungen zum Thema war, hielt sich das Interesse der Bürger in Grenzen. Gerademal acht Einwohner kamen ins Bürgerhaus, um aktiv an einem Handlungskonzept mitzuwirken. Dass die Mitarbeit allerdings zwingend notwendig ist, schilderte Planerin Christine Schiemann aus Sausedlitz, die im Auftrag der Gemeinde ein Konzept erstellt.

Nach Angaben von Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) hat die Gemeinde bereits die 4000-Einwohner-Marke unterschritten. Die Zahlen befänden sich weiter auf Talfahrt. Der Gemeinde drohe eine Überalterung. Und genau darauf will sich die Kommune vorbereiten und gegensteuern. 2020 wird der Anteil der unter 15-Jährigen bei 9,9 Prozent und der über 65-Jährigen bei 28,5 Prozent liegen. Dann gibt es mehr Alte als Kinder. Gruna, Durchwehna und Pristäblich gelten als kinderarm, Pressel, Authausen und Görschlitz wiederum als jung und kinderreich. Laußig, Durchwehna und Authausen werden künftig zu den Seniorendörfern zählen.

„Es gibt akuten Handlungsbedarf", sagte Schiemann. Ziel sei es, Lösungsansätze für öffentliche Dienstleistungen zu finden, die Siedlungs- und Infrastruktur zu entwickeln, mit angrenzenden Kommunen zu kooperieren und neue, generationsübergreifende Projekte zu initiieren. So sollten die Kossaer der Planerin Stärken und Schwächen ihrer Gemeinde mitteilen, Wünsche und Bedürfnisse äußern.

Hans-Jürgen Weimann sagte, dass Möglichkeiten geschaffen werden müssten, damit das Leben im Alter unkompliziert sei. Er sprach vom Vorhandensein von Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Angeboten, während Landwirt Eckehard Meyer gegen die Politik polterte und den „Turbokapitalismus" kritisierte. Andere wiederum signalisierten, dass mehr für die Jugend auf den Dörfern getan werden müsste. Ein Förderprogramm gegen die Landflucht müsse her, statt Banken zu fördern. Weimann wiederum wünschte sich eine verbesserte Kommunikation zwischen Gemeinde und Bürgern. Er sehe mit dem Internet große Chancen, sagte er.

Planerin Schiemann machte sich eifrig Notizen, wenngleich die „Ausbeute" etwas dürftig gewesen war. Kossa und Durchwehna will sie erneut aufsuchen, hofft dann auf mehr Interesse. Demnächst wird sie in den anderen Dörfern vor den Leuten sprechen.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Düben. Zehn Uhr am Sonnabend in Bad Düben. Die Sirenen ertönen und wenig später eilen vier Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr in Richtung ehemaliges Gymnasium.

05.06.2011

[image:phpcX4ywF20110603182512.jpg]
Bad Düben. Der passionierte Angler Christian Jakubczak aus Bad Düben zog jetzt einen ganz dicken Fisch an Land – einen Wels, der 1,90 Meter groß und 40,3 Kilogramm schwer ist.

04.06.2011

Bad Düben. Kulturschmäckerchen, viele musikalische Vergnügen, sportliche Höhepunkte und Partystimmung pur – all dies steht für das Stadtfest 2011 in Bad Düben.

29.05.2011
Anzeige