Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Laußigs Blockheizkraftwerk ist am Netz

Laußigs Blockheizkraftwerk ist am Netz

Laußig. Mit fremd finanzierten Investitionen eigenes Geld einsparen. Auch so könnte man die Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerkes (BHKW) im Ländlichen Bürgerzentrum Laußig, von dem auch der Kindergarten sowie Grundschule samt Turnhalle beheizt werden, am Mittwochnachmittag überschreiben.

Voriger Artikel
Kurstadt-Status: Düben hat noch ein Jahr Zeit
Nächster Artikel
Bad Düben: Lösung für marode Friedhofsmauer gefunden

Lars Freygang von Mitgas übergibt im Beisein seines Kollegen Matthias Steiner Bürgermeister Lothar Schneider die Vertragsunterlagen.

Quelle: Ilka Fischer

Und der Geldgeber ist darüber noch glücklich. In diesem Fall in Person von Lars Freygang, Leiter Energiedienstleistungen bei Mitgas. "Wir haben hier 114 000 Euro investiert, dafür die alte Heizung gegen ein modernes BHKW ausgetauscht. Im Gegenzug haben wir mit der Gemeinde einen zehnjährigen Contracting-Vertrag abgeschlossen." Damit entfallen für die Gemeinde die Anschaffungskosten, sie braucht sich zudem nicht um Wartung und Reparatur zu kümmern. Die Kommune hat sich aber zunächst für zehn Jahre verpflichtet, Wärme und Strom abzunehmen. Der Grundpreis, der etwa die Hälfte der Gesamtkosten ausmacht, ist für diese Zeit fest, der Arbeitspreis variabel.

"Die alte Heizung arbeitete sehr unwirtschaftlich und erforderte viel Personalaufwand. Von daher ist das Wärmelieferungsmodell für uns eine gute Möglichkeit, umweltgerecht zu heizen und dabei noch Kosten zu sparen", erklärte dazu der Laußiger Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos). Auch wenn für belastbare Zahlen mindestens ein, besser zwei Winter vergehen müssen, rechnet der Ortschef schon damit, dass die Gemeindekasse jährlich im unteren fünfstelligen Bereich entlastet wird. Das BHKW selbst soll rund 55 Prozent des Wärmebedarfs decken. Für Spitzenlasten ist ein Heizkessel installiert. Vereinbart ist zudem, dass die angeschlossenen Einrichtungen auch so weit wie möglich den vor Ort produzierten Strom abnehmen. "Wir rechnen damit", so Lars Freygang, "das rund 70 Prozent des hier produzierten Stroms ins Netz geht, der Rest aber von der Gemeinde verbraucht wird." Auch davon sollten beide Seiten profitieren: Denn der Strompreis liegt höher als Mitgas bei der Einspeisungsvergütung erzielen würde, aber noch immer unter dem marktüblichen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.11.2014

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.11.2017 - 09:31 Uhr

Fußball-Nordsachsenliga: FSV trennt sich von Bad Düben 1:1

mehr