Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Laußigs Verwaltung zieht ins Ländliche Bürgerzentrum
Region Bad Düben Laußigs Verwaltung zieht ins Ländliche Bürgerzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 08.12.2015
Umzug kann auch Spaß machen: Claudia Michel, Solveig Sonneson und Ina Möschl (von links) schleppen Kartons in die neue Gemeindeverwaltung. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Laußig

Umziehen kann auch Spaß machen. Zumindest war das der Eindruck, als Dienstagvormittag die LVZ in Laußig vorbeischaute und die Kaffeerunde der Umzugshelfer störte. Doch der Eindruck täuschte. Hinter den Kulissen herrscht gehöriger Druck. Bis Ende dieser Woche soll die komplette Verwaltung vom alten Standort in der Bahnhofstraße ins Ländliche Bürgerzentrum in der Leipziger Straße umgezogen sein. Ein Umzug der lange geplant war.

„Mit dem Zusammenschluss von Laußig und Kossa wurde das Ziel verfolgt, sich von nicht mehr benötigten Immobilien in der Gemeinde zu trennen. Mit dem Wegfall der Mittelschule und dem danach dort entstandenen Ländlichen Bürgerzentrum waren die Möglichkeiten gegeben, dort auch die Verwaltung in der ersten Etage anzusiedeln“, sagt Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos).

Seit Montag ist der Umzug im vollen Gang. Überall stehen Kisten, Stühle, Tische und Mobiliar in den Gängen. „Es sieht zwar aus wie Kraut und Rüben. Aber wir beherrschen das Chaos“, weiß Schneider. Er kann sich dabei voll und ganz auf seine Sekretärin Solveig Sonneson verlassen, die im Umzugschaos den Überblick behält. Denn der Bürgermeister selber ist wegen einer Knieverletzung gehandicapt. Von seinem Büro versucht er dennoch alles nötige per Handy und Besprechungen zu koordinieren. „Ich habe alles im Griff. Möbel und Inneneinrichtung wurde von einem Unternehmen angeliefert. Jetzt erfolgt der Aufbau. Wir werden alles hinbekommen“, ist sich Sonneson sicher.

In dieser Woche ist das Gemeindeamt offiziell geschlossen. Die zwölf Mitarbeiter wollen alles in Bewegung setzen, damit sie ab Donnerstag wieder per Computer und Telefon in ihrer neuen Wirkungsstätte erreichbar sind. Am Freitag will der Bürgermeister einen ersten Etappenabschnitt beenden. Nach dem Umzug will er mit Sekt und seinem Team anstoßen. Dennoch werden sich die Arbeiten im Haus auch noch in den nächsten Wochen hinziehen. „Im Gebäude wird noch fleißig saniert. Das wird auch noch ein Weilchen dauern. Wir versuchen aber, es für Mitarbeiter und Besucher so verträglich wie nur möglich zu machen. Wir wollten zu Jahresende diesen Umzug eben noch durchziehen“, so Schneider.

Im neuen Jahr soll auch die Zukunft des alten Gemeindeamtes klar sein. Derzeit wird der Umbau des Gebäudes in der Bahnhofstraße für altersgerechtes Wohnen geprüft. Wie Schneider informierte, läuft bereits die baurechtliche Untersuchung, die bis Februar abgeschlossen sein soll. „Das Gebäude samt Areal soll in drei Bauphasen in eine Wohnanlage umgenutzt werden“, so der Bürgermeister.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweimal ein voller Saal im Bad  Dübener Heide Spa, zweimal Show, Akrobatik, Tanz und Turnen, zweimal Stimmung und viel Beifall – das Erfolgsrezept Weihnachtsshow des TV Blau Gelb 90 Bad Düben ist wieder aufgegangen. Rund 800 Zuschauer verfolgten am Sonntag, was 160 kleine und große Akteure des Vereins unter Mithilfe von vielen ehrenamtlichen Helfern auf die Bühne brachten.

08.12.2015

In einigen Monaten wird in dem innenstadtnahen Gebiet nördlich der Torgauer Straße (Ex-Möbelhaus Ruge) in Bad Düben gebaut. Lange lag dieses Areal brach. Doch inzwischen ist zumindest hinter den Kulissen richtig viel Bewegung.

Die Evangelische Grundschule in Bad Düben will im Schuljahr 2016/2017 als weiterführende Schule durchstarten. Jetzt soll der Bedarf ermittelt werden. Und das Anmeldeverfahren läuft bereits.

05.12.2015
Anzeige