Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Leerstehendes Wohnhaus steht in Düben in Flammen
Region Bad Düben Leerstehendes Wohnhaus steht in Düben in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 31.10.2018
Feuer in Bad Düben. Die Kameraden mussten zu einem Vollbrand in einem leerstehenden Wohnhaus in der Eilenburger Straße ausrücken.  Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Sirenen heulen, Feuer in der Kurstadt.

Kurz vor 19.30 Uhr heulen am Dienstagabend in Bad Düben die Sirenen.

Feuer in Bad Düben. Die Kameraden mussten zu einem Vollbrand in einem leerstehenden Wohnhaus in der Eilenburger Straße ausrücken.  Quelle: Steffen Brost

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Düben waren gerade erst von einem Einsatz zurück im Gerätehaus, ein Baum war umgeknickt, da mussten sie zu einem Vollbrand in einem leerstenden Wohnhaus in die Eilenburger Straße ausrücken.

Feuer in Bad Düben. Die Kameraden mussten zu einem Vollbrand in einem leerstehenden Wohnhaus in der Eilenburger Straße ausrücken.  Quelle: Steffen Brost

Dort hatte sich vermutlich im Dachgeschoss aus bisher ungeklärten Gründen das Feuer entzündet und schnell ausgebreitet. Unterstützt wurde das Feuer von einem starken Wind, der die Rauchwolke quer über das Stadtgebiet verteilte.

Feuer in Bad Düben. Die Kameraden mussten zu einem Vollbrand in einem leerstehenden Wohnhaus in der Eilenburger Straße ausrücken.  Quelle: Steffen Brost

Die Kameraden mussten sich aber erste einen Weg durch ein Dickicht bis zum Brandhaus bahnen, ehe sie mit den Löscharbeiten beginnen konnten. „Wir waren mit 36 Kameraden und sieben Einsatzfahrzeugen aus den Wehren Bad Düben, Schnaditz und Tiefensee vor Ort. Dazu kamen noch zwei Rettungswagen zur Absicherung der Kameraden. Drei Trupps bahnten sich unter schweren Atemschutz zunächst den Weg durch das Dickicht zum Brandherd. Die Bekämpfung der Flammen erfolgte über mehrere C-Rohre sowie über die Drehleiter, die in der Eilenburger Straße aufgebaut werden musste, da wir nicht unmittelbar ans brennende Haus gelangen konnten“, sagte Feuerwehrsprecher Tobias Volkmann. Das Feuer flammte immer wieder neu auf, weil ein starker Wind wehte. Der verteilte auch eine dicke Rauchwolke quer über das Stadtgebiet. Erst kurz nach Mitternacht konnten die Kameraden den Einsatz beenden. Die Eilenburger Straße war für die Dauer der Löscharbeiten für den gesamten Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Zum entstandenen Sachschaden wurden bislang noch keine Angaben gemacht. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen des Verdachtes auf Brandstiftung auf.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein leerer Schilderrahmen empfängt Autofahrer, die aus Richtung Laußig kommen, derzeit am Ortseingang Bad Düben. Aber nicht mehr lange.

30.10.2018

Die Bundespolizeiabteilung Bad Düben hat mit Tobias Grosser einen neue Vize-Abteilungsführer.

29.10.2018

Zum 111. Mal rückten am Sonntag die Kameraden der Bad Dübener Feuerwehr in diesem Jahr aus. Diesmal zu einem Brand an die B 183 bei Görschlitz.

29.10.2018