Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Let's Dance in der Bad Dübener Oberschule
Region Bad Düben Let's Dance in der Bad Dübener Oberschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Seit vielen Jahren geben die Mockrehnaer Marianne und Wolfgang Herzog Tanzkurse in der Volkshochschule Nordsachsen. Quelle: Steffen Brost

Wolfgang Herzog ist seit vielen Jahren Dozent an der Volkshochschule Nordsachsen und unterrichtet in Bad Düben interessierte Paare im Tanzen. Walzer, Quickstep und Rumba sind die Leidenschaft der Herzogs. Tanzen bestimmt ihr Leben, seitdem sie sich kennen. "Wir haben uns 1971 in der Tanzschule Seifert zum ersten Mal gegenüber gestanden. Da hat es dann auch gefunkt. Später haben wir ein paar Jahre richtige Turniere getanzt. Allerdings hatten wir es nicht darauf angelegt, ein Spitzenpaar zu werden. Wir hatten einfach Spaß daran, uns zur Musik zu bewegen. Man kann sagen, wir haben uns auf breitensportlicher Schiene im Takt bewegt", erzählt Wolfgang Herzog.

Standardtänze wie Tango, Quickstep, Walzer sowie die lateinamerikanischen Tänze Tscha tscha, Jive und Rumba gehören zum Repertoire der beiden. Nach einer langen Pause aus privaten Gründen begann der gelernte Elektromeister aus Mockrehna 2002 wieder mit dem Tanzen. Er machte eine Ausbildung im Seniorentanz und unterrichtete viele Jahre im Bereich Gesundheitssport. "Damals begannen auch die ersten Kurse in der Volkshochschule. Anfangs im Muldental. Später auch testweise in Nordsachsen. Die Kurse kamen gut an und die Nachfrage stieg", so der 63-Jährige.

Tanzen ist tatsächlich gerade in. Bei RTL lockt die Show "Let's Dance" jeden Freitag ein Millionen-Publikum. Und auch in Bad Düben gehören die Kurse inzwischen zum festen Angebot der Volkshochschule, weil sie gut nachgefragt sind. Jeden Donnerstag treffen sich bis zu sechs Paare in der Aula der Oberschule zum Gesellschaftstanz. "Davor findet der Kurs für die Senioren statt. Da hatten wir in der Vergangenheit immer noch etwas Mangel. Zur Zeit haben wir fünf Leute. Um einen neuen Kurs zu starten, brauchen wir aber mindestens acht. Interessierte können sich also noch melden", wirbt Herzog um Leute. Gut läuft der Kurs Gesellschaftstanz. Vor allem Paare aus dem mittleren Alter sowie junge Leute nutzen das Angebot rege. "Wir haben schon zwei Kurse belegt. Uns macht das richtigen Spaß. Auch wenn ich meinen Mann anfangs überreden musste, gehen wir beide mittlerweile mit großem Spaß hin", weiß Regina Dudek um die Vorzüge.

Für die pädagogische Mitarbeiterin der Volkshochschule Nordsachsen, Cornelia Schörner, sind die Herzogs ein echter Glücksfall. "Bei den Kursen steht auch der Bildungsgedanke im Vordergrund. Hier kann man keine Tanzabzeichen erwerben, sondern erfährt durch die beiden auch die historische Bedeutung der Tänze und deren Charakteristik", freut sich Schörner, wenn in der Oberschule Musik ertönt und das Tanzbein geschwungen wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.04.2015
Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Großbrand in der Werkstatt des Kühne-Autohauses Mercedes Benz bewegt auch am Tag danach Bad Düben. Experten der Kripo und der Versicherung trafen Dienstag am Ort des Geschehens ein, um Brandursache und Schadenshöhe zu ermitteln.

19.05.2015

14 Männer und Frauen aus Bad Düben, Schwemsal, Eilenburg, Sprotta, Krostitz, Badrina und Authausen verbindet eine große Leidenschaft - das Malen. Seit 2001 leitet die bekannte Malerin Rita Weber aus Bad Düben einen Malzirkel und gibt mit Freude ihr Wissen und Können an interessierte Menschen weiter.

19.05.2015

Bad Düben. Bei herrlichem Frühlingswetter präsentierte sich Bad Düben am Wochenende von seiner schönsten Seite. Die Innenstadtinitiative lud am Sonnabend zu "Bad Düben blüht" und auf der Burg spektakelten Mittelaltergestalten aus Nah und Fern.

26.04.2015
Anzeige