Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Lutherhaus, Kurstadtweg und Parkplätze – Bad Düben will Stadtzentrum aufwerten
Region Bad Düben Lutherhaus, Kurstadtweg und Parkplätze – Bad Düben will Stadtzentrum aufwerten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.03.2016
Bad Dübens Rathaus soll barrierefrei erreichbar werden. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Im Februar hat der Bad Dübener Stadtrat die Vorarbeit geleistet – am Donnerstag wurde das von der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklung mbH erarbeitete Städtebauliche Entwicklungskonzept (SEKo) „Lebendige Kernstadt“ endgültig auf den Weg gebracht. Das Grobkonzept dient dazu, Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ bei der Sächsischen Aufbaubank zu beantragen. Ende Februar war Termin, deshalb hatte der Stadtrat vorab eine erste Fassung beschlossen. Bei Gesamtinvestitionen in Höhe von vier Millionen Euro, in die sich Bund, Land und Stadt zu je einem Drittel teilen, kann die Kurstadt bei dem bis 2024 laufenden Programm mit einem Zuschuss in Höhe von drei Millionen Euro rechnen. „Die Signale aus Dresden sind positiv. Unser Konzept beinhaltet überschaubare und zügig abzuarbeitende Maßnahmen“, sagte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG). Dennoch werde es wohl vor Juni/Juli keine definitive Entscheidung geben.

Welche Maßnahmen aber sind konkret angedacht? Nachfolgend einige Beispiele.

Installiert werden soll ein Ansprechpartner, bei dem Projektideen zur Belebung der Innenstadt entwickelt werden und zusammenlaufen. Sollte die Zuwendung kommen, soll dieser schnell eingesetzt werden.


vom Wohngebiet Torgauer ins Gewerbegebiet Görschlitzer Straße. Nach dem Rückbau ist ein betreutes Wohnbauprojekt avisiert.

umzurüsten. Mit drin im Programm war auch die Sanierung des Burgberges sowie die Sicherung von Amtshaus und Burgturm. Seit Kurzem ist klar: Die Maßnahmen Burgberg und Amtshaus können mit Hochwassermitteln realisiert werden. Offen ist noch der Burgturm.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In allen Ecken Nordsachsens wird derzeit fleißig gerechnet – vom kleinen Dorf bis hin zur Kreisstadt. Wunschlisten aufstellen und grob die Preise kalkulieren, lautet das Gebot der Stunde. Bund und Land sind bereit, in den nächsten vier Jahren landkreisweit rund 24,5 Millionen Euro auszuschütten. Gefördert werden sollen gemeinnützige Infrastrukturprojekte.

12.03.2016

Das neue Projekt der Bad Dübener Awo-Bibliothek heißt „Ich bin ein LeseHeld“. Es wird mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Borromäusverein durchgeführt. Am Ende kommen kleine Lesehelden heraus.

10.03.2016

Für die Gestaltung s(einer) ökologischen Kurstadt und die Verteidigung des Titels Energiesparstadt wird sich Günter Dietzsch weiter stark machen. Künftig aber nicht mehr als aktives Mitglied des Öko-Beirates. Der 85-Jährige zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück, wird dem 2009 gegründeten Gremium aber noch beratend zur Seite stehen.

10.03.2016
Anzeige