Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben MDR will den Amtmann und nicht die Bürgermeisterin
Region Bad Düben MDR will den Amtmann und nicht die Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 13.09.2010
Anzeige

. Die Lösung des Rätsels: Der MDR drehte Szenen für die Sendung „Top Ten – Die beliebtesten Kurorte".

Als einer der Hauptdarsteller für den Film konnte der Sender Stadtführer Torsten Gaber gewinnen, der als historischer Amtmann zu den Sehenswürdigkeiten führt. „Wir haben von vormittags 10 Uhr bis abends

19 Uhr gedreht. Insgesamt war fast zwei Stunden Filmmaterial im Kasten. Zu sehen sind dann aber nur zehn Minuten", sagte Gaber. Das Team machte unter anderem Aufnahmen am Moorpfad, im Kurpark, im Heide Spa, auf dem Markt, auf der Burg, in der Rehaklinik, am Gesundbrunnen und am Roten Ufer. „Im Heide Spa drehten wir sogar in der Sauna. Es war trotz Stress ein spannender Tag. Es hat Spaß gemacht, auch wenn uns den ganzen Tag bei den Filmarbeiten die lästigen Mücken begleitet haben. Und es ist eine tolle Marketingchance für unsere Stadt", erzählte der Amtmann.

Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) wird dagegen in der Sendung keine große Rolle spielen, was sie durchaus bedauert – sie trifft nicht auf Moderator Olaf Berger. „Verständlicherweise will der MDR keine Politiker in der Sendung", informierte sie via Rundmail und zitiert Loriot: „Da sieht man mal wieder: Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen."

Wie berichtet, ist die Stadt bei der MDR-Reihe „Top Ten – Die beliebtesten Kurorte" unter den ersten zehn gelandet. Auf welchem Rang genau ist noch unbekannt und wird am

20. Oktober um 20.15 Uhr gezeigt. Hintergrund: Der Mitteldeutsche Rundfunk suchte vor Kurzem die schönsten Kurstädte Mitteldeutschlands via Internet. Auch Bad Düben stand auf der Liste des Fernsehsenders. Mehrere Wochen konnten Internetnutzer auf der Homepage des Senders für die zehn schönsten Kurstädte abstimmen, die bei der Fernsehsendung mit Schlagersänger Olaf Berger vorgestellt werden. Der 27. August war der letzte Klick-Tag. Kurorte von A wie Allrode im Harz bis W wie Wiesenbad im Erzgebirge gingen ins Rennen, um unter die ersten zehn zu kommen.

Jetzt hofft die Stadt, möglichst weit vorn zu liegen. Denn so eine Platzierung könnte das Image Bad Dübens als Kurstadt aufpeppen und bringt vor allem Bekanntheit und vielleicht künftig den einen oder anderen Besucher mehr. Doch allein schon in der Sendung aufzutauchen und genannt zu werden, dürfte als Etappensieg zu werten sein. „Dieser Erfolg wäre nicht möglich gewesen, ohne Ihre Hilfe", dankte Münster allen, die Bad Düben die Stimme gaben. Die Aktion zeige: „Gemeinsam sind wir Top Ten!"

Nico Fliegner/Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpOXMjIQ20100913181236.jpg]
Nordsachsen. Zur Sicherstellung der Notarztversorgung im Landkreis Nordsachsen hat sich jetzt die Arbeitsgemeinschaft Sächsischer Krankenkassen für die Notärztliche Versorgung (Arge Näv) positioniert und erste Maßnahmen beschlossen.

13.09.2010

[image:phpLDiM9x20100912122138.jpg]
Bad Düben. Die Kita Spatzenhaus in Bad Düben feierte am späten Freitagnachmittag ihr alljährliches Sommerfest.

12.09.2010

Authausen. So ein Bild gibt es in Authausen nicht oft: Es ist Sonnabendmorgen – und scharenweise strömen Kinder die Kirchstraße entlang Richtung Sportplatz.

12.09.2010
Anzeige