Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Maler Bernd Garbe stellt ab Freitag in Bad Düben aus
Region Bad Düben Maler Bernd Garbe stellt ab Freitag in Bad Düben aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 06.03.2018
Bernd Garbe in seinem Atelier im Heidedorf Tornau. Hier fertigt er seine Bilder an, die auch oft Auftragswerke sind. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Ab Freitag stellt Kunstmaler Bernd Garbe aus Tornau rund 40 seiner Werke im Naturparkhaus in Bad Düben aus. Doch wer ist der unscheinbare und immer freundliche Mann aus dem Heidedorf eigentlich? Die Doppelhaushälfte von Maler Bernd Garbe ist schlicht. Überall im Haus hängen seine Bilder. Landschaften, Porträts, Stillleben und ein paar Akte zieren Treppenaufgang und Flur.

Über 345 kleine und große Bilder hat der Tornauer bisher gemalt. Im ersten Obergeschoss ist das Atelier. Ein kleines Zimmer mit Staffelei, dutzenden Skizzen und Farben, die darauf warten, verarbeitet zu werden. Gerade malt der 58-Jährige an einem neuen Auftragswerk. Garbe muss sich sputen. Denn weitere Aufträge warten. So soll er im Frühjahr eine Hauswand im benachbarten Rösa mit einem Motiv eines historischen Holzhandels verschönern. „Ich bin viel unterwegs und die Aufträge werden mehr. Das freut mich, dass meine Kunst auch anderen gefällt.“

Mit 9 Jahren im Malzirkel

Die Begeisterung für das Malen hatte Bernd Garbe schon seit dem Kindesalter. Mit neun Jahren begann er bei dem erst kürzlich verstorbenen Heidemaler Wolfang Köppe im Malzirkel zu malen.

Der Beruf des Schriftenmaler sollte der Einstieg in sein damaliges Arbeitsleben sein. Später wurde das Hobby zum Beruf. Mit der Wende wurde vieles anders. „Ich wurde aus der Bahn geworfen. Das Arbeitsleben bekam ein anderes Gesicht. Aber die Hingabe zur Malerei, der Wille, tiefer in diese wunderbare Welt einzudringen, blieb ungebrochen. So hat sich in den letzten Jahren der Wunsch nach vollkommener Hingabe zur Malerei immer mehr gefestigt. Ich werde mit Sicherheit kein Rubens werden, aber ein kunsterfülltes Leben haben“, erzählt Garbe.

Außergewöhnliche Aufträge

Der Tornauer besticht vor allem durch Detailtreue. Für seine mittlerweile 345 Werke griff er hauptsächlich zu Ölfarben, aber auch Aquarelle und Zeichnungen sind in seinem Fundus zu finden. Auch vor außergewöhnlichen Aufträgen hat Garbe keine Angst. Erst kürzlich bemalte er eine Motorhaube von einem Trabant. „Die habe ich für den bekannten Drehorgel-Rolf gemacht. Die Haube will er mit in die Arabischen Emirate nehmen und einem Scheich schenken.“

Mittlerweile hat Garbe etwa zehn Ausstellungen gestaltet. Mit der Bad Dübener Schau soll eine weiter dazukommen. Dafür will der Kunstmaler ausgewählte Motive von Landschaften, bekannte Bauwerke und Bad Dübener Sehenswürdigkeiten einpacken. Die Ausstellung wird am 9. März um 19 Uhr eröffnet und bis 29. April zu sehen. Eintritt frei.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was ist das denn? Die Generation Smartphone dürfte beim Anblick von alten Schreibmaschinen ins Grübeln geraten. Hartmut Finger aus Dahlen sind diese Maschinen dagegen vertraut. Von seiner Leidenschaft werden auch bald die Oschatzer erfahren.

19.04.2018

Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster ist in dieser Woche in puncto Supa-Golf, Bundespolizei und Freibad unterwegs. In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass der neue Freizeitsport im Kurpark erst nach Ostern startet.

05.03.2018

Seitdem Sturmtief „Friederike“ im Januar in Nordsachsens Wälder verheerende Schäden hinterlassen hat, sind sie gesperrt. Das hat aber die längste Zeit gedauert. Jetzt gibt es einen Freigabetermin.

05.03.2018