Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Millionen-Projekt: Bad Dübens AG Freibad plant die nächsten Schritte

Hammermühle Millionen-Projekt: Bad Dübens AG Freibad plant die nächsten Schritte

Seit einem Jahr arbeiten in Bad Düben zwei Arbeitsgruppen, die sich zum einen mit der Verbesserung von Rad- und Fußwegen, zum anderen mit der Sanierung des Freibades beschäftigen. Für ersteres ist Geld im Etat eingestellt, noch muss abgesprochen werden, wo es eingesetzt wird. Die AG Freibad verständigt sich in der nächsten Woche zum weiteren Vorgehen.

Das Freibad Hammermühle in Bad Düben soll zu einem NaturSportBad umgebaut werden.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Im aktuellen Haushalt der Stadt Bad Düben ist eine extra Haushaltsstelle im Bereich Infrastruktur für die Verbesserung der Situation bei den Rad- und Fußwegen ausgeschrieben. Was genau gemacht wird, steht aber noch nicht fest. „Wir werden uns mit Bauamtsleiterin Heike Dietzsch aber bald zusammensetzen, um die Maßnahmen, die angeschoben werden sollen, abzusprechen“, sagt Michael Seidel (SPD) von der AG Radwege. „Eigentlich wollten wir schon viel weiter sein“, räumte er ein. Passiert sei bisher nicht viel, weil die Verwaltung mit den Großprojekten Freibad-Sanierung und Stadtumbau-Ost zunächst die von Fördermitteln abhängigen Maßnahmen begleiten müsste.

Die zeitweilig wirkende Arbeitsgruppe Rad hatte der Stadtrat vor einem Jahr gegründet, Problempunkte und Gefahrenstellen bei Fuß- und Radwegen benannt und Lösungsvorschläge erarbeitet. Angedacht sind unter anderem Veränderungen in der Beschilderung. Geplant sind zudem Geh- und Radwegverlängerungen beziehungsweise Lückenschluss-Maßnahmen, so wie in der Gustav-Adolf-Straße, Bitterfelder Straße/Abzweig Alaunwerk, Ampelkreuzung Bitterfelder Straße/Friedhofsstraße. Auch die Öffnung von Einbahnstraßen in der Altstadt für den Radverkehr, zum Beispiel in der Baderstraße, ist weiter im Gespräch.

Konkreter, was das weitere Vorgehen betrifft, soll es in der kommenden Woche bei einem Treffen der Arbeitsgruppe Freibad, die ebenfalls seit rund einem Jahr aktiv ist, werden. In dieser Woche waren Vertreter des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Rathaus, um mit der Stadt Details zu den Vergabebedingungen für die bewilligten 2,5-Millionen-Euro-Fördermittel abzusprechen, mit deren Hilfe Bad Düben das Heide-Bad zu einem NaturSportBad umbauen möchte. Praktische Tipps hatten sich Vertreter von Stadt, Stadtrat und Freibad bei einer Tagesfahrt zu ähnlichen Objekten vor zwei Wochen in Immenreuth in Oberfranken und in Heringen in Hessen geholt. Die Dübener waren von den jeweiligen Bürgermeistern empfangen und mit Informationen zu technischen Details und Betriebskosten versorgt worden. „Das Bad in Immenreuth könnten wir hier 1:1 übernehmen. Auch dieses wurde herkömmlich mit Chemie betrieben und 2010 in ein NaturSportBad umgebaut“, so Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Von Kathrin Kabelitz

Bad Düben 51.5943957 12.5893753
Bad Düben
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr