Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Münster zur B 6 neu: "Wir fischen im Trüben"
Region Bad Düben Münster zur B 6 neu: "Wir fischen im Trüben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 19.01.2010
Anzeige

. Dabei zog Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) Stellung. „Es gab schon immer Spekulationen, dass die  B 6 neu in irgendeiner Art und Weise an Bad Düben vorbeiführen soll“, begann die Stadtchefin ihre Ausführungen zu diesem Themenschwerpunkt. Sie habe den zweiten Entwurf des Landesentwicklungsplans Sachsen-Anhalts gelesen und darin steht, dass die Trasse autobahnähnlich sein werde und an Bad Düben direkt vorbeiführen soll. „Ich muss sagen, da war ich schon ziemlich überrascht, zumal wir weder seitens des Straßenbauamtes, noch des Ministeriums darüber informiert wurden. Es gibt keine verbindliche Aussagen.“ Münster reichte zur Heimatvereinsrunde eine Karte mit dem Trassenverlauf durch die Reihen. Danach kommt die B 6 neu von Schwemsal nach Bad Düben und führt über Görschlitz, Pressel weiter nach Torgau. Dort wird sie mit der B 87 neu verknüpft.

Der Ältestenrat der Stadt hat sich noch im alten Jahr zur B 6 neu positioniert. „Wir haben abgelehnt, dass die Stadt Bad Düben durch eine vierspurige Bundesstraße zersplittert wird, egal wie. Die Straße löst unsere Verkehrsprobleme nicht, weil solche Straßen relativ wenige Auf- und Abfahrten haben, so dass diese Umleitungs- und Umgehungsfunktion für Bad Düben gar nicht gewährleistet wird.“ Münster hat zudem eine ganz persönliche Meinung, die da lautet: „So eine Straße brauchen wir nicht, dann lieber die Verkehrssituation, wie wir sie jetzt haben.“

Der Bad Dübener Unternehmer Günther Noack sieht eine grundsätzliche Ablehnung derweil kritisch. Er hatte ein Gespräch mit Naturparkleiter Thomas Klepel, sagte ihm, dass die Dübener Bürgerschaft betroffen sei, nicht der Heideverein. Dieser hatte als erster öffentlich Bedenken geäußert. Für Noack steht zunächst die Linienführung zur Debatte. „Hier müssen kompetente Leute gefragt werden, wo die Trasse tatsächlich verlaufen und wie die Einbindung der B 2 sein wird.“ Auch Noack hält eine vierspurige Straße nicht für die glückliche Lösung, wenngleich er in so einer Straße durchaus eine „Lebensader für eine Stadt“ erkenne. „Aber man muss Alternativlösungen finden und nicht einfach nur ablehnen“, konstatierte er.

Münster liebäugelt derweil schon mit einem Kompromiss: „Da muss die B 6 neu eben im Sinne des Naturparks nur zweispurig werden.“ Eine Einwohnerversammlung zum Thema will die Stadtchefin erst einberufen, wenn sie verlässliche Aussagen aus dem sächsischen Verkehrsministerium hat. „Alles andere macht keinen Sinn. Wir fischen zurzeit im Trüben.“

Das komplette Bürgermeistergespräch, Teil eins, lesen Sie in der LVZ Delitzsch-Eilenburg am 20. Januar.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Bad Dübener Mittelschule gibt es einen Englischkurs, der sich von den Angeboten an anderen Schulen maßgeblich unterscheidet. Im Rahmen der Ganztagsbetreuung wird das sogenannte Cambridge-Englisch gebüffelt.

18.01.2010

Das Heide Spa in Bad Düben feierte am Sonnabend seinen zehnten Geburtstag. Im Mittelpunkt stand eine Südsee-Party. Auf dieser ließ sich auch Polit-Prominenz blicken.

17.01.2010

 Tornau. Wo sonst Fußball zelebriert wird, wurden am Sonnabend die Ski angeschnallt: Der Sportplatz im Heidedörfchen Tornau bei Bad Düben verwandelte sich einen Tag lang zur ein Kilometer langen Biathlonstrecke inklusive kleiner Anhöhe.

17.01.2010
Anzeige