Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Museum zeigt letztmalig Wendepunkte II

Museum zeigt letztmalig Wendepunkte II

Noch bis zum  14. Februar kann im Landschaftsmuseum der Dübener Heide auf Erkundungsreise gegangen werden. Die aktuelle Sonderausstellung „Wendepunkte II“ zeige Erfahrungsbilder und Selbstbeschreibungen sowie gesellschaftliche und politische Entwicklungen seit 1985 auf, teilte Museumsleiterin Yvette Steuer mit.

Bad Düben. „Fotografien und Zeitzeugenberichte versuchen dabei, das Lebensgefühl in der DDR und die Wandlungen dieses Lebensgefühls zu ermitteln“, so Steuer weiter.

Die mehr als 15 Interviews geben Auskunft über Umdenken, Zwangsbrüche und Verschiebungen, Abbrüche und Neuanfänge, Befreiungen und neue Zwänge zwischen 1985 und 2009. Es wird gefragt, wie sich der Einzelne in der jeweiligen Gesellschaft DDR und BRD sah und heute sieht? Dabei werden die Zeitzeugenberichte zum einen in Originalauszügen als Tonaufnahmen in 17 Kapiteln  in einer Hörstation präsentiert. Zum anderen können die umfangreicheren Auszüge in schriftlicher Form im Foyer des Museums nachgelesen werden. Materialien zur Zeitgeschichte und Quellenmaterial aus dem Stadtarchiv ergänzen diese Darstellung.

Die ausgestellten Fotografien sollen wiederum in Erinnerung rufen, wie es in Bad Düben aussah. Sie sind ausschließlich aus der Zeit von 1985 bis 1991 und somit in der Endphase der DDR und der Phase des Umbruchs entstanden. Hier sind die bisher unveröffentlichten Bilder des Fotozirkels der Alfred-Frank Oberschule und des Bauamtes der Stadt Bad Düben zu erwähnen. Bewusst werden keine Aufnahmen von heute gezeigt.

Seit April vergangenen Jahres wird dem Lebensgefühl in der DDR, dem Umbruch 1989/1990 und der Einstellung gegenüber dem heutigen Deutschland mit Hilfe eines Fragebogens nachgespürt. Die in der Ausstellung präsentierten Zwischenergebnisse stellen den Stand von Mitte September dar. Unabhängig von der Befragung der Zeitzeugen werde diese Fragebogenaktion bis zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit im Oktober 2010 fortgesetzt, so Steuer. Die Ergebnisse finden dann wiederum Eingang in die Ausstellung „geschichts-codes – Wir sind ein Volk, die am 3. Oktober im Landschaftsmuseum eröffnet wird.

Das Museum hat an diesem Sonnabend von 13 bis 16 und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Landschaftsmuseum Dübner Heide

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr