Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Super-Abi jetzt Studium in Göttingen

Nach Super-Abi jetzt Studium in Göttingen Nach Super-Abi jetzt Studium in Göttingen

Im Sommer legte sie am Eilenburger Martin-Rinckart-Gymnasium eines der besten Abiturabschlüsse hin – Elisabeth Tan aus Bad Düben. Das Erfolgsjahr geht für die 18-Jährige weiter. Ab Oktober kann sie in Göttingen Biomedizin studieren.

Nach dem 1,0-Abi geht es ab Oktober für Elisabeth Tan mit dem Biomedizin-Studium weiter.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Elisabeth Tan ist frisch erholt. Bad Dübens Super-Abiturentin verbrachte gerade ein paar Tage mit Mutti Jing Ling und Schwester Katrin in China, besuchte die Großeltern in Shanghai und Peking. Im Juni legte die 18-Jährige eines der besten Abiture des Eilenburger Martin-Rinckart-Gymnasium hin. Ihr Notendurchschnitt lag rein rechnerisch sogar bei 0,85.

Studien-Zusage kam mitten im Urlaub

Und mitten in den Urlaub in Asien erhielt Elisabeth den Zulassungsbescheid für ihr Studium im Fach Biomedizin an der Georg-August-Universität in Göttingen. Vor der Reise musste sie noch einen Eignungstest an der Uni schreiben. Über 400 junge Frauen und Männer hatten sich für ein Studium im Fach Biomedizin beworben. 40 erhielten letztlich die Zusage. „Ich hatte nach dem Test ein gemischtes Gefühl. Aber jetzt freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt. Ich werde in den nächsten drei Jahren zunächst den Bachelor- und in den zwei darauffolgenden Jahren den Masterabschluss machen. Danach kann ich in Forschungseinrichtungen, Laboren und Instituten arbeiten und beispielsweise an neuen Medikamenten für Krankheiten forschen“, erzählte die Bad Dübenerin.

Viel gelernt in all den Jahren

Jahrelang hatte die Kurstädterin auf dieses Abitur hingearbeitet. Viel lernen in Verbindung mit Entspannung und Freizeit nannte die junge Frau das Geheimnis ihres Erfolges. Das fand sie dabei seit ihrer jüngsten Kindheit beim Gerätturnen. Von Beginn an gehört Elisabeth zu den Besten ihres Vereins TV Blau Gelb 90, belegte bei Wettkämpfen und Meisterschaften immer vordere Plätze. Doch für einen Traum musste die 18-Jährige viele Jahre trainieren. Mitten im Abiturstress schaffte schließlich Elisabeth den großen Coup. Im Mai wurde sie in Chemnitz endlich Turn-Sachsenmeisterin.

Mitte Oktober geht es los

Am 16. Oktober ist der erste Tag an der Universität. Bis dahin hat Elisabeth noch eine Menge vor sich. Es muss eine Wohnung in Göttingen gesucht werden. „Im Studentenwohnheim ist eine Wartezeit von bis zu anderthalb Jahren angekündigt. Entweder ich suche mir so lange eine Wohngemeinschaft oder eine kleine Wohnung“, blickt Elisabeth voraus.

Bis dahin will die 18-Jährige noch regelmäßig zum Turntraining gehen. Da stehen neben dem Jahnturnfest auch noch die Landesliga Ende September auf dem Plan. Dort will sie am Balken und Boden für viele Punkte sorgen und mit ihrem Team ins Liga-Finale einziehen.

Zukunft als Turnerin noch unklar

Wie es danach mit ihrem Lieblingshobby weitergeht, das will Elisabeth in den kommenden Wochen lösen. Denn auch in Göttingen gibt es Turnvereine und selbst an der Universität wird ein Training angeboten. „Ich würde schon gerne weitermachen. Ich brauche ein Hobby, wo ich den Kopf fürs lernen frei bekomme. Außerdem bin ich noch Kampfrichterin. Schon deswegen werde ich häufig die 250 Kilometer nach Bad Düben fahren, um an Wettkämpfen oder bei Kampfrichtereinsätzen dabei zu sein“, hat Elisabeth ihre Zukunft fest im Blick.

Von Steffen Brost

Bad Düben 51.5943957 12.5893753
Bad Düben
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr