Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Naturparkhaus startet ins Jahr 2013
Region Bad Düben Naturparkhaus startet ins Jahr 2013
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 31.12.2012
In der Dauerausstellung im Naturparkhaus geht es neben dem Klimawandel auch um die Besonderheiten des Landschaftsraumes Dübener Heide. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Bad Düben

Somit können Naturpark-Team und Stadt komplett in das neue Jahr starten. Bereits seit Anfang 2012 ist viel Leben in dem Info-Zentrum. Wie Torsten Gaber, Leiter des Naturparkhauses, informierte gab es in den zurückliegenden zwölf Monaten über 60 Veranstaltungen mit rund 2800 Besuchern. „Das Haus wird gut genutzt. Vor allem schauen viele Touristen rein. So, wie es sein muss. Hier befindet sich nicht nur das Naturparkbüro, sondern hier hat auch der Bereich Regionalentwicklung der Dübener Heide ein Büro, es gibt Tagungs- und Veranstaltungsräume und es gibt für Wanderer eine gemütliche Lounge", zählt Gaber auf. Höhepunkt der bisherigen Arbeit war neben der offiziellen Eröffnung am 11. Oktober die Feierlichkeiten zu 20 Jahre Naturpark mit über 100 Gästen. Pünktlich dazu wurde auch die langersehnte Dauerausstellung über Klimawandel, Fauna und Flora der Dübener Heide eröffnet. „Mein persönlicher Höhepunkt war während des Jahres die Fertigstellung der Gäste-Info. Leider verzögerte sich dieser Termin. Die Gründe lagen unter anderem in der vorgeschriebenen europaweiten Ausschreibung. Das hat viel Zeit gekostet. Sonst wären wir mit Sicherheit ein dreiviertel Jahr eher fertig gewesen", nennt Gaber die Hintergründe. Auch der lange geplante Umzug der Stadtinformation ins Erdgeschoss des Naturparkhauses ist nun fast vollzogen. „Es hat vieler Gespräche bedurft, um alle Befindlichkeiten halbwegs unter einen Hut zu bekommen. Jetzt ist der Vertrag unter Dach und Fach und wird sicherlich im Laufe der Zeit noch hier und da verfeinert werden müssen, um alle Punkte rund zu machen", so Gaber. Doch von all den technischen und bürokratischen Problemen blieben die zahlreichen Veranstaltungen unberührt. Workshops, Vorträge, Energieberatungen und Sonderausstellungen fanden bei den Besuchern großen Anklang. Höhepunkte waren die Multivisionsshow über die Masai-Mara, der Mühlentag, die Fotoausstellung von Rainer Gottwald, die vielen Veranstaltungen der Junior-Ranger oder die Biber-Ausstellung der Holländer. Im schicken Outfit präsentiert sich seit einigen Wochen auch die Lounge als Ruhezone für Radler und Wanderer. In gemütlicher Atmosphäre und bei einem Kaffee können die Besucher hier in aller Ruhe ihre Wanderkarten studieren oder die Pause genießen. „Das Haus soll sich als Kommunikationszentrum des Naturparks und Willkommenszentrum der Stadt Bad Düben etablieren. Darauf ist das Konzept ausgelegt. Dass in Zukunft noch einige Abstimmungen zu gemeinsamen Öffnungszeiten, auch an den Wochenenden, mit dem Landschaftsmuseum und der Stadtinformation gemacht werden müssen, steht allerdings außer Frage. Denn Wochenende ist Heidezeit, so lautet das Motto des Heidevereins, der das Haus betreibt. Doch es geht jetzt erst einmal los. Alles andere wird sich regeln", sagt Gaber. Auch für 2013 ist der Veranstaltungskalender schon recht gut gefüllt. Los geht es am 11. Januar mit einem Vortrag über den Wolf und seine Perspektiven in der Dübener Heide. Im Februar gibt es eine Ausstellung von Heike Nyari mit Bilden, Artikeln und Episoden aus dem Naturpark. Es folgen Dia-Vorträge über Namibia, ein Natur-Gesund-Triathlon, Hoftag, der LVZ-Radtag und eine Ausstellung über Blücher und Napoleon in der Kurstadt. Das Naturparkhaus hat von Oktober bis April montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Von Mai bis September öffnen sich die Türen wochentags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast hätte der Dauerregen den verkaufsoffenen Sonntag des Bad Dübener Gewerbervereins weggespült. Während man auf dem historischen Weihnachtsmarkt am Fuße der Burg am frühen Nachmittag über ein vorzeitiges Ende diskutierte, hielt sich der Ansturm auf die offenen Geschäfte einen Tag vor Heiligabend in Grenzen.

26.12.2012

Vor der historischen Kulisse der über 1000-jährigen Burg fand bis gestern der historische Weihnachtsmarkt statt. Eine Premiere der besonderen Art. Denn erstmals kam der Weihnachtsmann nicht vors Rathaus, sondern in den Burggarten.

23.12.2012

Wer noch keinen Weihnachtsbaum haben sollte, kann sich am Sonntag einen kostenlos abholen. Um zirka 18 Uhr werden auf dem Weihnachtsmarkt, der an diesem Freitag um 17 Uhr eröffnet und an diesem Wochenende auf dem Burggelände stattfindet, die Dekorationsfichten verteilt, wie die Veranstaltungsagentur aus Cottbus mitteilte.

21.12.2012
Anzeige