Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Neue Ausstellung in Bad Düben mit Akt- und Naturfotografien stößt auf großes Interesse
Region Bad Düben Neue Ausstellung in Bad Düben mit Akt- und Naturfotografien stößt auf großes Interesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 09.11.2017
Auf großes Interesse stößt die neue Ausstellung im Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben. Sie wurde am Sonntag eröffnet. Quelle: Heike Nyari
Anzeige
Bad Düben

Das Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben hat sich als Kunst- und Kulturstätte in der Region einen guten Namen gemacht und stellte dieses am Wochenende wieder einmal unter Beweis. Am Sonntag gab es gleichmal Kunst im Doppelpack, denn die Gäste erlebten Martin Schönmetzler aus Bad Düben an drei verschiedenen Instrumenten und Claudia Melzer aus Bad Düben eröffnete eine Fotoausstellung.

Besucher loben: Gelungene Kombination

In der unteren Etage präsentierte die Hobbyfotografin wunderbare Landschaftsansichten, die ihr während eines Aufenthalts auf den Azoren gelangen. In ein paar Worten wusste sie allerhand Wissenswertes über die Inselgruppe im Atlantik zu berichten und schwärmte von der einzigartigen Flora, dem angenehmen Klima und den herrlichen Panoramablicken.

Eine Etage höher zeigte Claudia Melzer, die sich erst in den letzten Jahren intensiv mit der Fotografie beschäftigt, sehr schöne Aktaufnahmen. Wie die Bad Dübenerin erklärte, entstanden diese in Leipzig und Hamburg. In letzterer Stadt besuchte sie einen Workshop.

„Mir gefällt am besten die gelungene Kombination von Natur und Mensch“, sagte Besucher Albrecht Förster und Gabriele Mehrer fügte hinzu: „Was ich hier sehe, ist umwerfend.“

Jazzmusik live dargeboten

Umwerfend war auch die Musik, die Martin Schönmetzler darbot. Passend zur Jahreszeit erklang mit dem Akkordeon zunächst „Autumn leaves“. Mit Blick auf die Fotografien der portugiesischen Inselgruppe spielte der Arzt mit eigener Praxis in Laußig die feurige Eigenkomposition „Ponta Delgada“ auf der Gitarre und passend zu den ästhetischen Aktfotografien wählte der begabte Musiker ein frei improvisiertes Jazzstück aus den 1930er-Jahren.

„Diese Vernissage ist ein krönender Abschluss in diesem Jahr“, sagte Torsten Gaber vom Verein Dübener Heide, der an bisher über 35 Ausstellungen seit der Eröffnung des Naturparkhauses erinnerte. Damit, so seine Meinung, sei das Ansinnen des Hauses richtig verstanden, dass ansonsten hauptsächlich Plattform verschiedener Akteure der Dübener Heide ist. Claudia Melzer stellt nach 2014 nun bereits zum zweite Mal aus.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist bis zum 31. Dezember zu sehen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten Naturparkhaus: Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr.

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Heidebahn wird angenommen. 10.000 Fahrgäste nutzten sie von April bis Oktober, um von Eilenburg über Bad Düben bis Wittenberg oder zurück zu fahren. Die Zahlen entsprachen den Erwartungen, zwei andere Ereignisse aber nicht.

06.11.2017

Drei der vier Orgeln im Kirchspiel Authausen sind in keinem guten Zustand. Organist Christian Schmidt hat ein Projekt angeschoben, das die Sanierung der Instrumente zum Ziel. Das Vorhaben verläuft schleppend, was fehlt ist Geld.

07.11.2017

Das Problem sollte eigentlich im Frühjahr behoben werden: Doch die Regenrinnen im Kurpark in Bad Düben sind nach wie vor ein großes Hindernis für Rollstuhlfahrer. Warum das Problem bislang nicht gelöst wurde – Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) äußerte sich jetzt dazu.

06.11.2017
Anzeige