Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Neue Büros: CSD-Softwareexperten erweitern Standort in Bad Düben
Region Bad Düben Neue Büros: CSD-Softwareexperten erweitern Standort in Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 22.03.2016
Packen wir’s an: CSD-Firmenchef Georg Seitz freut sich über die neuen Räume in der Dübener Kirchstraße 11. Quelle: Olaf Majer
Anzeige
Bad Düben


Voraussetzung für die Standorterweiterung war die Anbindung an ein Glasfaserkabel – denn ohne schnelles Internet sitzt die Softwarefirma praktisch auf dem Trockenen. Nach längerem Bemühen war Anfang März das Kabel verlegt, die Anbindung da. Mit dem Vorbesitzer des Gebäudes, dem Dübener Autohausbesitzer Mike Kühne, konnte man sich schnell auf die Übernahme-Konditionen einigen. Und so erstrahlt das dreigeschossige Haus, das ganz früher auch mal als Schulküche diente, nun im neuen Glanz und im typisch blau-weißen CSD-Look.

Für Firmenchef Georg Seitz sind damit die Voraussetzungen erfüllt, um noch besser Kundenwünsche erfüllen zu können. Und das sind eine ganze Menge. „Wir sind die Problemlöser“, sagt Seitz und beschreibt damit zugleich die Firmenphilosophie. Egal, ob ein Transportunternehmen effektiver arbeiten möchte oder eine Verwaltung das papierlose Büro einführen möchte – CSD bietet die passende Softwarelösung. Das können komplexe Prozesse für Großkunden sein oder eine einfache Verbesserung bestehender Strukturen in einem kleinen mittelständischen Unternehmen. Daneben macht die Firma aber auch in Sachen Kinder- und Jugendförderung von sich reden. So ist CSD seit Jahren engagiert in der Unterstützung des Hammermühler Vereins KiJu. Sichtbares Zeichen: Der Spielplatz auf der Hammermühle sowie zahlreiche Kinderfeste zu allen Jahreszeiten. Die Dübener Problemlöser kümmern sich eben auch um die kleinen Sorgen und Nöte.

Von Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Notsicherung am Bad Dübener Burgturm ist abgeschlossen, das Gebäude auf dem Burggelände bleibt aber weiterhin für den Besucherverkehr gesperrt. Im Turm-Inneren wurde in den vergangenen 14 Tagen ein Gerüst aus Holz errichtet, das vor allem die Standfestigkeit zur Westseite hin sichert.

21.03.2016

In Glaucha ist am Donnerstag ein Auto abgebrannt. Ursache für das Feuer war vermutlich ein technischer Defekt. Die örtliche Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte den Brand löschen.

21.03.2016

Wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung ermittelt derzeit die Polizei in Bad Düben. Eine 33 Jahre alte Frau sitzt bereits in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu mutmaßlichen Mittätern und Hintergründen der Tat sowie zum Ablauf des Geschehens dauern jedoch noch an.

19.03.2016
Anzeige