Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Neue Sonderausstellung auf Schloss Hartenfels
Region Bad Düben Neue Sonderausstellung auf Schloss Hartenfels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 19.05.2017
Pressevertreter aus ganz Sachsen und die Ausrichter der Ausstellung bestaunen die Teile der „Torgauer Apotheke“. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Torgau

Mit einer neuen Sonderausstellung bereichern die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ab sofort das Reformationsjubiläum in Torgau. Am Donnerstagabend wurde im Schloss Hartenfels die Schau „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ eröffnet. Gezeigt werden 84 Objekte, darunter prunkvolle Gewänder, reich verzierte Waffen und Schmuckgegenstände. Dabei kommt es auch zu einer Wiederkehr: Das erste Mal seit 415 Jahren ist die „Torgauer Apotheke“ wieder an ihren Entstehungsort an der Elbe zu sehen. Die in Indien gearbeitete Kassette wurde in einer Torgauer Goldschmiede verziert und bestückt und gehört normalerweise zu den Schätzen des Grünen Gewölbes. Landrat Kai Emanuel lobte, die Schau sei eine große Bereicherung: „Die Besucher kommen zum Schloss, weil es wunderbar saniert ist. Aber natürlich ist es wichtig, dass es darin auch etwas zu sehen gibt.“

Eröffnung des Museumstages

Bereits seit sechs Jahren arbeiten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit den Akteuren vor Ort zusammen und haben in dieser Zeit fünf Ausstellungen kuratiert. „Das und die Resonanz der Besucher zeigen, dass Torgau immer mehr an Bedeutung als authentische Lutherstätte gewinnt“, unterstricht Oberbürgermeisterin Romina Barth.

Bei der gestern eröffneten Sonderschau soll es nicht bleiben: Am Sonntag ist Torgau Schauplatz der sachsenweiten Eröffnung des 40. Museumstages und feiert das ab 13 Uhr auf dem Schlosshof und in den Museen mit einem Familienfest. Zudem können erstmals die Katharina-Luther-Stube und die Ausstellung „Klang und Glaube. Johann Walter und Georg Spalatin“ im Priesterhaus besucht werden.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Menschen in Gruna sammeln Geld für eine neue Kirchturmuhr. Doch die Aktion, die über eine Crowdfunding-Plattform im Internet an den Start ging, läuft schleppend. 5000 Euro werden benötigt, nicht mal 1000 Euro sind bis jetzt auf dem Konto eingegangen. Die Aktion endet bald.

21.05.2017

Seit Monaten ist der Burgturm in Bad Düben eingerüstet. Im Juli soll das Geschichte sein. Dann enden die Arbeiten. Jetzt werden noch die Süd- und Ostseite einer Inspektion unterzogen und bei Bedarf punktuell auch hier Gefache ausgetauscht.

20.05.2017

Die Wohneigentumsquote im Landkreis Nordsachsen liegt bei 48 Prozent. Das teilte jetzt das Pestel-Institut mit, das eine deutschlandweite Studie zu dem Thema durchgeführt hat.

20.05.2017
Anzeige