Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Sonderausstellung auf Schloss Hartenfels

Torgau Neue Sonderausstellung auf Schloss Hartenfels

Eine neue Sonderausstellung auf Schloss Hartenfels in Torgau würdigt die Rolle Torgaus als politisches Zentrum der Reformation. Die Schau bilde das Resümee von fünf Ausstellungen der zurückliegenden Jahre auf dem Schloss, sagte Dirk Syndram von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

In der neuen Ausstellung in Torgau.

Quelle: Wolfgang Sens

Torgau. Mit einer neuen Sonderausstellung bereichern die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ab sofort das Reformationsjubiläum in Torgau. Am Donnerstagabend wurde im Schloss Hartenfels die Schau „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ eröffnet. Gezeigt werden 84 Objekte, darunter prunkvolle Gewänder, reich verzierte Waffen und Schmuckgegenstände. Dabei kommt es auch zu einer Wiederkehr: Das erste Mal seit 415 Jahren ist die „Torgauer Apotheke“ wieder an ihren Entstehungsort an der Elbe zu sehen. Die in Indien gearbeitete Kassette wurde in einer Torgauer Goldschmiede verziert und bestückt und gehört normalerweise zu den Schätzen des Grünen Gewölbes. Landrat Kai Emanuel lobte, die Schau sei eine große Bereicherung: „Die Besucher kommen zum Schloss, weil es wunderbar saniert ist. Aber natürlich ist es wichtig, dass es darin auch etwas zu sehen gibt.“

Eröffnung des Museumstages

Bereits seit sechs Jahren arbeiten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit den Akteuren vor Ort zusammen und haben in dieser Zeit fünf Ausstellungen kuratiert. „Das und die Resonanz der Besucher zeigen, dass Torgau immer mehr an Bedeutung als authentische Lutherstätte gewinnt“, unterstricht Oberbürgermeisterin Romina Barth.

Bei der gestern eröffneten Sonderschau soll es nicht bleiben: Am Sonntag ist Torgau Schauplatz der sachsenweiten Eröffnung des 40. Museumstages und feiert das ab 13 Uhr auf dem Schlosshof und in den Museen mit einem Familienfest. Zudem können erstmals die Katharina-Luther-Stube und die Ausstellung „Klang und Glaube. Johann Walter und Georg Spalatin“ im Priesterhaus besucht werden.

Von Jana Brechlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

19.01.2018 - 09:17 Uhr

Auch die Engelsdorfer sind als Aufsteiger mit dabei / Herbstmeister TuS Leutzsch nomineller Favorit.

mehr