Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Straßen und Wohnen auf dem Land – EU-Förderung in der Dübener Heide startet

Leader Neue Straßen und Wohnen auf dem Land – EU-Förderung in der Dübener Heide startet

Im sächsischen Teil der EU-Förderregion Dübener Heide hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG ) jetzt die ersten investiven Vorhaben auf den Weg gebracht. Das teilte das Regionalmanagement in Bad Düben mit. Der Aufruf im März führte zu insgesamt 34 Projekten mit einem Gesamtfördervolumen von rund 720 000 Euro.

Blick in die Mühldorfer Straße im Ortsteil Alaunwerk in Bad Düben. Die Kurstadt will sie mit Hilfe von EU-Fördermitteln sanieren.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Im sächsischen Teil der EU-Förderregion Dübener Heide hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG ) jetzt die ersten investiven Vorhaben auf den Weg gebracht. Das teilte das Regionalmanagement in Bad Düben mit. Der Aufruf im März führte zu insgesamt 34 Projekten, wovon jetzt 19 mit einem Gesamtfördervolumen von rund 720 000 Euro von der LAG, in der Vertreter von Kommunen, der Wirtschaft und Vereinen sitzen, befürwortet wurden.

Den Schwerpunkt bildete dabei der Bereich der Wohnprojekte. Über 16 Vorhaben, die die Umnutzung von leerstehenden alten Gebäuden zu Wohnzwecken beinhalten, hat die LAG beraten. Vier Projekte wurden genehmigt; sie haben jetzt Aussicht auf eine Förderung aus dem EU-Programm Leader für den ländlichen Raum. Dabei handelt es sich um Antragsteller aus den Gemeinden Dreiheide, Laußig und Mockrehna.

„Ich freue mich, dass Menschen in und außerhalb der Region in der Dübener Heide in diesem hohen Maße investieren“, sagt der LAG-Vorsitzende Roland Märtz, zugleich CDU-Bürgermeister der Gemeinde Doberschütz. Die große Nachfrage sei den Angaben zufolge nicht erwartet worden. Es standen deshalb nicht ausreichend Mittel für Wohnprojekte zur Verfügung. Da viele nicht zum Zuge kamen, soll es im Mai einen zweiten Aufruf geben, damit auch diese Projekte weiter eine Chance auf finanzielle Förderung haben.

Des Weiteren wurden auch sechs kommunale Vorhaben im Bereich Straßenbau in den Gemeinden Bad Düben (Ausbau Mühldorfer Straße), Doberschütz (Straßenbau Försterteich, An der Koppel, Kirchweg sowie Herstellung Gehweg Salzstraße mit Mittelweg) und Dommitzsch (Neubau der Straßenbeleuchtung Wörblitz) sowie private Vorhaben wie der Umbau von Gebäuden und die Schaffung von hochwertigen Übernachtungskapazitäten (Pensionen/Ferienwohnungen) beschlossen. Der Naturparkträgerverein Dübener Heide will indes in die Wanderwege-Infrastruktur investieren und damit die Besucherlenkung verbessern.

Die Projektträger können ab sofort ihre Anträge beim Landratsamt Nordsachsen als finale Genehmigungsbehörde einreichen und nach entsprechender Eingangsbestätigung sofort ihr Projekt umsetzen. Nach Fertigstellung werden dann die finanziellen Zuschüsse ausbezahlt, die sich je nach Bereich zwischen 30 und 70 Prozent bewegen.

Zur Leader-Förderregion im sächsischen Teil der Dübener Heide gehören die Städte Bad Düben, Eilenburg, Dommitzsch und Torgau (Zinna, Welsau) sowie die Gemeinden Elsnig, Doberschütz, Dreiheide, Laußig und Mockrehna. Projekte, die mit Fördermitteln der EU realisiert werden sollen, müssen zur Leader-Entwicklungsstrategie der Dübener Heide passen. Förderbar können Vorhaben sein, die den drei Handlungsfeldern Wirtschaft und Beschäftigung, Naturpark- und Kulturlandschaftsentwicklung und Siedlungs- und Beteiligungsentwicklung zugeordnet werden können.

Fragen rund um Förderung und zum Antragsverfahren beantwortet das Regionalmanagement, das im Naturparkhaus in Bad Düben seinen Sitz hat. Kontakt: Monika Weber (Tel.: 0171/7488594).

http://www.leader-duebener-heide.de

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 08:51 Uhr

In einer hochemotionalen Partie setzten sich die Tauchaer E1-Junioren gegen die SG Olympia knapp mit 3:2 durch.

mehr