Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Noack neuer Feuerwehrchef in Bad Düben
Region Bad Düben Noack neuer Feuerwehrchef in Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 19.05.2015
Christian Noack Quelle: nf

Außerdem wurde ein sechsköpfiger Feuerwehrausschuss gewählt.

Noack übernimmt nunmehr die Leitung von Tilo Durrey, der seit zwei Jahren den Posten kommissarisch geführt hat, nachdem der Stadtrat Wehrleiter Sven Hindemitt abgesetzt hatte. Jetzt muss die neue Wehrleitung nur noch vom Stadtrat Ende April bestätigt werden. Das gilt aber als Formsache. "Mit der Wahl unserer neuen Leitung haben wir eine neue Generation an Führungskräften am Start, die sich jetzt den aktuellen Aufgaben stellt", sagte Stadtwehrleiter Matthias Eichler, verantwortlich für die drei Feuerwehren Bad Düben, Schnaditz und Tiefensee.

Während der letzten beiden Sturmtage blieb es in Bad Düben relativ ruhig. Die Stadtteilwehren mussten zu drei Einsätzen ausrücken, meistens waren Bäume umgestürzt. Die Kameraden konzentrieren sich jetzt auf die Wochenendschulung im September.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.04.2015
bro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die im vergangenen Jahr verabschiedete Schulgesetznovelle zur Finanzierung freier Schulen ist nach wie vor umstritten. Unterm Strich bedeutet sie aber für die Schulen mehr Geld.

19.05.2015

Mit seinen rund 450 Mitgliedern ist er eine der größten Bürgerbewegungen zwischen Elbe und Mulde: der Verein Dübener Heide. Heute wird er 25 Jahre alt und ist längst mehr als ein Verein, der einzig die Naturschätze und Kulturgüter der Dübener Heide bewahren will.

19.05.2015

"Dübener Heide - Wolf, nein" steht in schwarzen Buchstaben auf weißem Untergrund. Mit einem Schild demonstrierte Ralf Behne aus Bad Düben am Donnerstag vor dem Naturparkhaus, wo ein Umwelt-Workshop zum Thema Wolf stattfand.

19.05.2015
Anzeige