Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Oper mobil in Bad Düben
Region Bad Düben Oper mobil in Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 12.04.2016
Toni Hartung vom Gewandhausorchester zeigt den Grundschülern wie sein Musikinstrument, ein Xylofon funktioniert. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Große Aufregung in der Heidegrundschule Bad Düben. Denn es ist Projekttag und die Oper sowie das Gewandhausorchester sind zu Gast in der Sporthalle. Was mit Mozarts „Papageno und die Zauberflöte“ im Jahr 2007 begann, findet nun mit „Hänsel und Gretel mobil“ seine Fortsetzung. „Wir wollen, dass die Kinder die Oper kennenlernen. Deswegen kommen wir jetzt zu ihnen aufs Land. Eigens dafür habe ich das Märchen Hänsel und Gretel auf eine Stunde umgeschrieben. Normalerweise läuft das Stück fast zweieinhalb Stunden an unserer Oper“, sagte Regisseurin Gundula Nowack. Mit Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ in der Inszenierung von Gundula Nowak reisen Solisten der Oper, das Gewandhausorchester, Maskenbildner, Ankleider, Bühnentechniker und Beleuchter gemeinsam in die Schulen, Turnhallen, Gemeindesäle oder Stadthallen und spielen große Opernvorstellungen für kleine Leute. „Die Kinder waren begeistert bei der Sache. Schon alleine deswegen, weil sie den ganzen Vormittag mit den Opernleuten die Bühne und die Requisiten aufbauen durften“, erzählte Schulleiterin Sylvia Krause. Bevor sich der Vorhang hob, hatten alle Schüler dann noch einmal Gelegenheit, sich mit den Musikern des Gewandhausorchesters zu unterhalten und sogar die Musikinstrumente auszuprobieren. „Das war ein toller Schultag heute“, freute sich Fleur Schlieckriede aus Bad Düben.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Sommer bildet die Stadtverwaltung Bad Düben eine neue Verwaltungsfachangestellte mit dem Schwerpunkt Recht aus. Und setzt damit ihren Weg fort, eigenen Nachwuchs heranzuziehen, der perspektivisch auch übernommen wird.

12.04.2016

Große Wiedersehensfreude im Bürgerhaus in Schnaditz. Hier trafen sich jetzt Einwohner und ehemalige Schnaditzer, die 1940 ihre Heimat Galizien verließen. Sechs von ihnen leben auch heute noch im Bad Dübener Ortsteil.

11.04.2016

Katja Kipping stellt in Bad Düben ihr Buch „Wer flüchtet schon freiwillig?“ vor. Die Vorsitzende der Linkspartei hat dabei die Flüchtlingsbewegung und ihre Ursachen in den Mittelpunkt gestellt. Bei der Lesung im „Hotel National“ signierte sie Exemplare und beantwortete Fragen der Besucher.

11.04.2016
Anzeige