Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Orgel-Konzert mit Eisenberg, jiddische Musik in der Bad Dübener Stadtkirche
Region Bad Düben Orgel-Konzert mit Eisenberg, jiddische Musik in der Bad Dübener Stadtkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 18.07.2016
Matthias Eisenberg, hier bei einem Konzert in Döbeln, ist Schirmherr des Musikfestes der Dübener Heide und spielt am 23. Juli in der Stadtkirche in Bad Schmiedeberg. Quelle: LVZ
Anzeige
Bad Düben

Das Musikfest der Dübener Heide startet am Donnerstag in seine bereits siebte Auflage. Innerhalb von knapp drei Wochen gibt es dann zwölf Konzerte an elf verschiedenen Orten in der Naturparkregion. Der Schwerpunkt liegt mit zehn Veranstaltungen zwar klar auf Sachsen-Anhalt, doch auch die Nordsachsen dürfen sich insbesondere Ende Juli auf ein musikalisches Wochenende freuen.

130 Jahre Männerchor Authausen

So lädt der Männergesangsverein Concordia Authausen am Sonnabend, dem 30. Juli, alle Fans des deutschen Liedes zu seiner 130. Geburtstagsparty ein. Gemeinsam mit den Chören aus Bad Düben, Laußig, Mörtitz, Löbnitz, Leipzig und Dessau-Roßlau wollen sie ein großes musikalisches Fest gestalten. Höhepunkt des Konzertes, das in der Steinerkeite Authausen bei Bad Düben ein stimmungsvolles Ambiente findet, ist das gemeinsame Finale. Dann wird aus rund 150 Kehlen gemeinsam gesungen. Das Fest, das zudem von der Blaskapelle Authausen umrahmt wird, beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Ein musikalisches Kontrastprogramm dazu gibt es einen Tag später in der Evangelischen Stadtkirche Bad Düben. Die Musiker von Novum Pendulum widmen sich seit zehn Jahren mit unbändiger Musizierfreude jiddischer Musik, bei der sie die Besucher auf eine Reise vom Osten Europas bis nach Amerika mitnehmen. Der Eintritt für das um 19.30 Uhr beginnende Konzert ist frei. Es wird aber um eine Spende gebeten.

Die Konzerte im Überblick

Wem das noch nicht reicht, der kann natürlich auch eines der Konzerte gleich hinter der Landesgrenze in Sachsen-Anhalt besuchen. Folgendes ist geplant:

Donnerstag, 21. Juli, 19.30 Uhr, Festsaal im Kurhaus Bad Schmiedeberg: Das Youth Wind Orchestra mit 60 Vollblutmusikern aus England bietet ein Programm mit klassischen Stücken bis zur Film- und Volksmusik aus England.

Freitag, 22. Juli, 19 Uhr, Kirche Mühlbeck: Organisten aus der Dübener Heide spielen. Dazu ertönen ein Waldhorn und Gesang.

Sonnabend, 23. Juli, 15 Uhr, Stadtkirche Bad Schmiedeberg: Orgelkonzert auf der Schleifenorgel der Firma Geißler aus Eilenburg mit Professor Matthias Eisenberg, der auch Schirmherr des Musikfestes ist.

Sonntag, 24. Juli, 15 Uhr, Rosenvilla in Bad Schmiedeberg: Thomas Höhne erzählt die spannende Geschichte der Gitarre.

Sonntag, 24. Juli, 17 Uhr, Gutsscheune Schwemsal: Konzert mit Zitherspieler Grzegorz Tomaszewski aus Polen, Eintritt 6 Euro.

Dienstag, 26. Juli, 19.30 Uhr, Festsaal im Kurhaus Bad Schmiedeberg: Kammerchor und Streichorchester des King Edward Gymnasiums Birmingham spielt britische Komponisten.

Freitag, 29. Juli, 18 Uhr, Paul-Gerhardt-Kapelle Gräfenhainichen: Klavierabend mit Prof. Michael Legotsky, Eintritt 8 Euro.

Sonnabend, 6. August, 15 Uhr, Pretzsch: Mitglieder des Kammerorchesters der Uni Halle-Wittenberg wandeln durch den mitteldeutschen Barockmusikgarten, Stationen des dreistündigen Wandelkonzertes sind Schlosshof, Schlosspark und die Kirche St. Nikolai.

Sonnabend, 6. August, 17 Uhr, Barockkirche Burgkemnitz: Orgelvesper mit Dietmar Adam am Horn und Thomas Kunath an der Wäldnerorgel.

Sonntag, 7. August, 15 Uhr, Festsaal im Reinharzer Wasserschloss: Abschlusskonzert mit dem Duo Leyenda Latina, das Werke aus Spanien, der Karibik und Lateinamerika spielt. Eintritt: 12,50 Euro.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Tage starten die Tief- und Hochbauarbeiten für ein neues Feuerwehr-Gerätehaus im Zscheppliner Orsteil Glaucha. Das viel zu kleine, veraltete Gebäude war beim Hochwasser im Juni 2013 wiederholt überflutet worden.

16.07.2016

Große Ehre für Roland Einsiedel aus dem nordsächsischen Kossa: der 75-Jährige ist von dem Neumarkter Bio-Pionier Lammsbräu, eine oberpfälzische Brauerei und Mälzerei, mit dem Nachhaltigkeitspreis geehrt worden. Einsiedel ist seit Jahrzehnten ein großer Verfechter des ökologischen Landbaus.

15.07.2016

Ist die vom Frauenverein Bad Düben geplante Fahrt zum MDR nach Leipzig eine Spaßfahrt oder nicht? CDU-Stadtrat Mike Kühne verteidigt jetzt seinen Standpunkt und erklärt, warum er gegen einen finanziellen Zuschuss für den Frauenverein ist.

15.07.2016
Anzeige