Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Ortsumgehung Wellaune - Naturschutz schuld für Verzögerung
Region Bad Düben Ortsumgehung Wellaune - Naturschutz schuld für Verzögerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 19.05.2015
Und täglich rollt der Verkehr durch Wellaune ... Selbst für ein Tempo-30-Limit und feste Blitzer im Dorf als Übergangslösung bis zum Bau der Umgehung liegen für das Ministerium keine Voraussetzungen vor. Quelle: Nico Fliegner

Demnach ist die "strenge europäische Umweltgesetzgebung" wohl einer der Hauptgründe, wie eine "Kleine Anfrage" der Grünen-Abgeordneten Eva Jähnigen im Sächsischen Landtag ergab. Auch an der B 2 in Hohenossig geht der Kampf für bessere Lebensbedingungen weiter.

"Wellaune muss entlastert werden!" - eine deutliche Forderung auf einem Plakat im Dorf, den Durchgangsverkehr mit Hilfe einer Umgehungsstraße zu verbannen. Doch wann die kommt, das weiß offenbar niemand. Bis zuletzt war auch nebulös, weshalb die Planung überhaupt so lange andauert. Doch Sven Morlok, Sachsens FDP-Wirtschaftsminister, bringt jetzt Licht ins Dunkel. Auf eine "Kleine Anfrage" von Bündnis 90/Die Grünen antwortete er umfänglich und sieht einen der Gründe bei der EU liegen, wonach der Vorbereitungsprozess von Straßenbauvorhaben, darunter auch die Umgehung für Wellaune, "infolge der strengen europäischen Umweltgesetzgebung immer zeitaufwendiger" geworden sei. Das Wellauner Vorhaben befindet sich im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet "Vereinigte Mulde und Muldeauen", führt Morlok an, zudem in einem Vogelschutzgebiet. "Dies erfordert die Aufstellung umfangreicher naturschutzfachlicher Unterlagen." Und selbst die Finanzierung ist alles andere als gesichert, denn erst, wenn ein "rechtskräftiger Planfeststellungsbeschluss" vorliege, werde darüber entschieden.

Für Wellaunes BI-Sprecherin Gisela Jäschke sind das alles andere als gute Nachrichten. "So weit ich weiß, gibt es hier keine Probleme mit dem Naturschutz oder gar Einwände", sagt sie. "Für uns ist das alles ziemlich zermürbend. Wir wollen die Ortsumgehung - und das schnell!"

Doch Eile scheint nicht geboten. Das tägliche Verkehrsaufkommen spielt dabei den Planern in die Hände - es ist nämlich rückläufig. 9940 Fahrzeuge pro Tag sind 2007 erfasst worden, im vorigen Jahr waren es 7780 im Schnitt. Und selbst der Schwerverkehr hat abgenommen von 890 Fahrzeugen (2007) auf 711 (2012) pro Tag. Gisela Jäschke will die Zahlen nicht anzweifeln. "Die Betroffenheit bei uns im Dorf ist trotzdem groß."

Auch die BI Hohenossig bleibt bei ihrer Forderung nach einer Ortsumgehung für den Krostitzer Ortsteil an der B 2 weiter südlich. Mit eigener Internetseite und Aufklebern auf Autos machen die Einwohner "Werbung in eigener Sache". Dass es noch lange dauern wird, wissen sie nicht nur anhand des Wellauner Vorbildes: Da das Raumordnungsverfahren in ihrem Fall auf Eis liege, werde die Entscheidung zum Bau noch in weiter Ferne liegen, schildern die BI-Mitstreiter.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Nico Fliegner / Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heute präsentieren wir Teil zwei der LVZ-Sommer-Serie "Kinder, Kinder ..." In sieben Teilen stellen wir die Kindergärten in Bad Düben und der Gemeinde Laußig näher vor.

19.05.2015

Das Bad Dübener Traditionsunternehmen Caravan Würdig, das zu DDR-Zeiten als VEB Campingwohnwagen Bad Düben firmierte und den legendären Wohnanhänger "Dübener Ei" in Serie produzierte, hat Insolvenz angemeldet.

19.05.2015

Stolz standen am Wochenende 66 junge Frauen und Männer auf der Bühne des Heide Spa. Im Beisein ihrer Lehrer, Eltern und Freunde erhielten sie ihre Abschlusszeugnisse.

19.05.2015
Anzeige