Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pellets wärmen jetzt Dübens Sportler

Pellets wärmen jetzt Dübens Sportler

Die Wärmeversorgung für die Turnhalle am ehemaligen Gymnasium in der Durchwehnaer Straße in Bad Düben läuft ab sofort mittels Pellets-Container. Innerhalb einer Woche war die Anlage aufgebaut und angeschlossen.

Voriger Artikel
Kirchgemeinde verabschiedet langjähriges Pfarrer-Ehepaar
Nächster Artikel
Stadtumbau - Abrissbirne für Schalm drei steht in Startlöchern

Neue Technik: Aus diesen zwei Spezialcontainern, hier beim Aufbau, kommt die Wärme für die Turnhalle in der Durchwehnaer Straße.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Lange Zeit war unklar, ob und wenn ja wie und wann die Heizungsanlage in der Sportstätte modernisiert wird. Jetzt hat die Stadt Nägel mit Köpfen gemacht. Nach einer kurzen Testphase kann die neue Anlage entsprechend der Witterung jederzeit ihren Betrieb aufnehmen.

Die Wärme kommt künftig aus zwei übereinander gestellten Containern, die hinter dem Objekt aufgebaut wurden. "Die Anlage ist und bleibt Eigentum unseres Contracting-Partners Köthen Energie. Wir kommen nur für die Wärme auf, die temperaturabhängig abgenommen wird und in die Anlage der Turnhalle eingespeist wird", sagt Markus Krisch vom Bauamt der Stadt Bad Düben. "Auch wenn das Gebäude noch nicht energetisch saniert ist, verbessern wir die Ökobilanz deutlich." Nach einem Jahr weiß die Stadt, welche Kosten entstehen. "Wir erhoffen uns dadurch eine deutliche Kosteneinsparung", so der stellvertretende Bauamtschef weiter.

Rückblick: Jahrelang bezog die Stadt als Eigentümerin der Turnhalle Fernwärme aus dem Nahwärmenetz des Unternehmens Favorit. Das trieb die Kosten enorm in die Höhe, zumal, wie erwähnt, das Gebäude nicht energetisch saniert ist. Die Lieferung wurde im Juni eingestellt, da auch die Bundespolizeiabteilung, ebenfalls Favorit-Kunde, jetzt über eine eigene Wärmeversorgung verfügt. Ursprünglich sollte die Turnhalle an die Bundespolizei-Liegenschaft angeschlossen werden. Doch man entschied sich wegen der zu hohen Investitionskosten - Leitungen hätten verlegt werden müssen - dagegen. Ein Planungsbüro prüfte daraufhin Versorgungsvarianten und offerierte die Pellets-Möglichkeit.

Der Bad Dübener Stadtrat stimmte bereits zu Jahresbeginn einem entsprechenden Versorgungsvertrag mit Köthen Energie zu. Die Vertragsdauer wurde vorerst auf zehn Jahre festgelegt. Als Alternative stand auch eine Vertragsdauer von 15 Jahren zur Debatte. Doch da man heute noch nicht weiß, wie lange die Turnhalle genutzt wird, entschied sich der Stadtrat für eine kürzere Laufzeit. Mit der neuen Anlage sollen rund 8000 Euro im Jahr eingespart werden. Zum Vergleich: Die Fernwärme kostete die Stadt alljährlich rund 29 000 Euro.

Die Vereine, die jede Woche mit bis zu 600 kleinen und großen Sportlern die abgelegene Halle nutzen, können vorerst aufatmen - das Objekt bleibt erhalten. Denn die anderen Sporthallen im Windmühlenweg und am Kirchplatz sind zurzeit mehr als 80 Prozent ausgelastet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.09.2013

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr