Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Pkw-Fahrer in Bad Düben tödlich verunglückt
Region Bad Düben Pkw-Fahrer in Bad Düben tödlich verunglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 30.09.2016
Das verunglückte Fahrzeug. Quelle: Wolfgang Sens
Bad Düben

Bei einem Unfall auf der Görschlitzer Straße in Bad Düben ist am Freitag ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, starb er noch an der Unfallstelle. Der BMW-Fahrer war kurz nach 14 Uhr aus Bad Düben kommend in Richtung Görschlitz unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam er von der Straße ab, sein Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Möglicherweise hatte der Fahrer aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf der leicht rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über den BMW verloren und war ins Schleudern geraten. Die genaue Unfallursache stand aber zunächst noch nicht fest.

Vorbeifahrende Autofahrer alarmierten dann die Rettungskräfte. An dem Unfall selbst seien aber keine weiteren Fahrzeuge beteiligt gewesen, betonte die Polizei. Die Bundesstraße 183 musste nach dem Unfall voll gesperrt werden

Von vdp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kurstadt jubelt. Bad Düben darf auch die nächsten zehn Jahre das Wörtchen „Bad“ in seinem Namen tragen. Die 8000 Einwohner zählende Stadt hat das aufwendige Prüfverfahren erfolgreich gemeistert. Sich darauf ausruhen will die Kommune aber nicht. Das Reformationsjubiläum sowie neue Großprojekte warten.

02.03.2018

Skatstadt, Zwiebelstadt, Stiefelstadt – Quizfrage: Welche Kommunen in Leipzigs Umland tragen wohl diese Spitznamen? Ganz klar: Altenburg, Borna und Döbeln sind gemeint. Aber wieso eigentlich? Die LVZ zeigt an zwölf Beispielen, warum die Städte heißen, wie sie heißen.

30.09.2016

Die Kurstadt will jetzt im Nordosten kräftig aufräumen. Für das ehemalige NVA-Gelände bewirbt sie sich bei einem Bundes-Wettbewerb um Fördermittel. Und hat schon ganz konkrete Pläne, was auf dem Areal passieren soll. Bis Ende November muss das Konzept fertig sein. Nach NaturSportBad, Schauwerkstätten und Hort-Neubau ist dies erneut ein großes Projekt.

02.10.2016