Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Planungen für neues Gerätehaus abgeschlossen

Planungen für neues Gerätehaus abgeschlossen

Theoretisch könnten die Arbeiten am Feuerwehrgerätehaus/Bürgerhaus in Schnaditz beginnen. Die Stadtverwaltung und das Bad Dübener Ingenieurbüro Paak haben die Planungen zu Ende gebracht, mussten zuletzt Änderungen vornehmen, weil die Unfallkasse die ursprünglichen Pläne beanstandet hatte.

Voriger Artikel
Unmut über Ampelanlagen in Bad Düben
Nächster Artikel
Ex-Waldkrankenhaus: Stadtrat droht Ersatzvornahme an

So wird das neue Gerätehaus/Bürgerhaus einmal aussehen. Eingang, Ein- und Ausfahrten sind an anderer Stelle.

Quelle: Grafik Ingenieurbüro Paak

Schnaditz. Knackpunkt war die Ausfahrt und auf welcher Gebäudeseite diese künftig errichtet wird. Jetzt gibt es eine Lösung.

Harald Paak zeigte sich jüngst optimistisch, als er die Bauunterlagen für das Gerätehaus in Schnaditz präsentierte. "Jetzt entspricht alles dem, was die Unfallkasse fordert", erklärte der CDU-Stadtrat und mit dem Wiederaufbauprojekt nach dem Juni-Hochwasser beauftragte Bauingenieur. Denn die Ausfahrt wird nicht mehr wie anfangs vorgesehen an der längeren Gebäudeseite gebaut, sondern seitlich, quasi da, wo sie jetzt schon ist. Einziger Unterschied: Sie wird auf das Höhenniveau des Erdgeschosses errichtet und führt nicht mehr in den Keller, wo sich die Fahrzeughalle derzeit befindet. Denn die war bei Hochwasserlagen wie 2013 voll Wasser gelaufen, das etliche Schäden anrichtete. Zudem werden an der neuen Frontseite Stellplätze entstehen. Weil die ebenfalls in der Ursprungsvariante geplant waren, kam es überhaupt erst zum Veto der Unfallkasse. Parkende Autos hätten sich im Falle eines Ausrückens als Hindernis erwiesen. Die neue Ausfahrt bedeutet aber auch, dass der Spielplatz vor dem Depot weichen muss, weil es sonst ziemlich eng werden könnte. Der soll verlegt werden - und zwar auf die Schlossseite. "Das wird allgemein vom Ortschaftsrat begrüßt", erklärte Paak. Dieser sowie die Schnaditzer Wehrleitung und die Stadtwehrleitung seien von Anfang an in die Planungen involviert gewesen. Das bestätigte Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG): "Alle saßen an einem Tisch und haben darüber beraten."

An der länglichen Gebäudeseite wird es indes ein zweites Tor geben, dahinter befinden sich eine Garage für Anhänger, Notstromaggregat und Schlauchboot sowie gleich daneben eine Werkstatt und ein Lager. Für solche Zwecke soll auch der Kellerbereich genutzt werden - in welcher Form und was darin gelagert werden kann, ist aber noch unklar, denn "das Wasser wird nach wie vor drücken", wenn es Hochwasser gibt, so Paak. Jedoch, und das ist wichtig, würden im Zuge der Baumaßnahmen Sicherungsmaßnahmen ergriffen. Der Planer sprach von einer Verkieselung, allgemein auch als Mauerwerksabdichtung bekannt, damit keine Feuchtigkeit ins Gebäude dringt. Überlegungen, den Keller zu verfüllen, sind wiederum verworfen worden.

Das dörfliche Leben von Feuerwehr, Ortschaftsrat und Vereinen soll sich künftig im Erdgeschoss-Bereich des Gebäudes abspielen, im hinteren Teil. Dort wird es einen Versammlungsraum mit Trennwand geben, der als Saal nutzbar ist. Aus dem jetzigen Ortsvorsteher-Büro wird ein Multifunktionsraum. Der Sanitärbereich wird getrennt für Frauen und Männer, ebenfalls die Umkleidekabinen.

Die Stadt investiert rund 500 000 Euro in den Bau, bekommt das Vorhaben aber zu 100 Prozent vom Freistaat gefördert, weil es sich um die Beseitigung von Hochwasserschäden handelt. Baustart könnte im Sommer sein, die Baubehörde im Landratsamt muss das Vorhaben aber noch genehmigen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.04.2014
Von Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.07.2017 - 19:25 Uhr

Peter Misch und Nils Gottschick erzielten je drei Treffer - Gastgeber verpassen Ehrentreffer

mehr