Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Plötzlicher Tod: Vize-Bürgermeister von Laußig stirbt mit 40 Jahren

Trauer um Remo Richter Plötzlicher Tod: Vize-Bürgermeister von Laußig stirbt mit 40 Jahren

Die Gemeinde Laußig bei Bad Düben (Kreis Nordsachsen) trauert um Remo Richter. Am Dienstag ist der Kommunalpolitiker und Unternehmer im Alter von 40 Jahren in seiner Firma nach einem schweren Herzinfarkt verstorben. Er hinterlässt Frau und Tochter.

Remo Richter, hier auf einem in Hamburg aufgenommenen Urlaubsfoto, ist plötzlich und erst 40-jährig verstorben.

Quelle: privat

Laußig. Die Gemeinde Laußig (Kreis Nordsachsen) trauert um Remo Richter. Am Dienstag ist Kommunalpolitiker und Unternehmer im Alter von 40 Jahren in seiner Firma nach einem schweren Herzinfarkt verstorben. Der Gemeinderat mit CDU-Mandat hat als gebürtiger Laußiger sein ganzes Leben in seiner Heimatgemeinde gewirkt, hat hier seinen Schulabschluss gemacht. Später hat er sich bis zum Kfz-Meister qualifiziert.

Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) verliert damit seinen Stellvertreter. „Remo Richter war immer ein verlässlicher Partner, der beispielsweise auch bei der Gemeindefusion das Ganze im Blick hatte“, würdigte er am Donnerstag dessen Engagement. Er habe mit ihm viele Jahre im Gemeinderat zusammengearbeitet. Dabei, aber auch in seiner Funktion als Mitglied im Aufsichtsrat der Laußiger Wohnstätten GmbH habe er seine „jugendlich durchdrungene Meinung“ schätzen gelernt.

Remo Richter hatte sich im Gemeinderat vor allem für soziale Belange eingesetzt. So war er beispielsweise 2011 Fürsprecher von Eltern, als diese mit einigen Dingen in ihrer Kindertagesstätte nicht einverstanden waren. Im Juli 2009 haben ihn die Gäste des Sommernachtsballs im Fährhaus Gruna zum Deichgrafen gewählt. Damals konnte er beim Wissensquiz, Deichbauen und einer Schätzfrage das Publikum für sich gewinnen.

Der Kommunalpolitiker und Unternehmer hinterlässt in seiner Firma eine große Lücke. Das Familienunternehmen besteht seit 40 Jahren; Remo Richter hatte es von seinem Vater übernommen. Jetzt soll es dort ohne ihn weitergehen. Das fünfköpfige Team möchte die Firma in seinem Sinne weiterführen und hofft dabei auch auf die Treue der Kunden. Remo Richter hinterlässt Frau und 14-jährige Tochter.

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

25.04.2017 - 06:55 Uhr

Keller und Böttger treffen für die Blau-Weißen / Schönitz hält erneut einen Elfmeter

mehr