Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Polizei ermittelt wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung
Region Bad Düben Polizei ermittelt wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 19.03.2016
Der Tatort in Bad Düben. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung ermittelt derzeit die Polizei in Bad Düben. Eine 33 Jahre alte Frau sitzt bereits in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu mutmaßlichen Mittätern und Hintergründen der Tat sowie zum Ablauf des Geschehens dauern jedoch noch an.

Zu der Tat kam es bereits am 2. März im Wohngebiet Am Schalm. Wie der Leipziger Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz mitteilte, wurde ein 43 Jahre alter Mann vermutlich durch mehrere Personen massiv körperlich misshandelt, zusammengeschlagen und dann ausgeraubt. „Der Geschädigte befindet sich aufgrund der erlittenen schweren inneren und äußeren Verletzungen seitdem in stationärer intensivmedizinischer Behandlung“, so Schulz weiter. Im Zuge der Ermittlungen konnte die 33-jährige Frau, in deren Wohnung sich der Vorfall ereignet haben soll, als mutmaßliche Tatbeteiligte festgestellt werden. Vor drei Tagen wurde durch die Leipziger Staatsanwaltschaft wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung der Erlass eines Haftbefehls beantragt. Seitdem befindet sich die Frau in Untersuchungshaft

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fahrradfahren statt Mathe und Deutsch – das erleben derzeit die Viertklässler der Bad Dübener Heide-Grundschule. Denn es steht die Fahrradprüfung auf dem Stundenplan. Und dafür haben sich die Verantwortlichen besondere Lehrer ins Haus geholt.

19.03.2016

Hohe Felswände schrecken Ines Papert nicht – ganz im Gegenteil. Die in Bad Düben aufgewachsene 41-Jährige gilt als eine der besten Kletterinnen der Welt. Und nun hat sie eine der schwersten und gefährlichsten Kletterrouten bezwungen – die Riders on the Storm in Patagonien.

18.03.2016

Das Landschaftsmuseum der Dübener Heide ist um über 100 Exponate reicher. Möglich machte dies eine Schenkung des Ehrenbürgers Christoph Hein an das Museum. Der Schriftsteller war bereits im vorigen Jahr mit seiner Familie vor Ort, um Yvette Steuer und ihren Mitarbeitern die Werke zu überreichen.

18.03.2016
Anzeige