Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Presseler Narren tauchen in die bunte Welt der Meere ab
Region Bad Düben Presseler Narren tauchen in die bunte Welt der Meere ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 31.01.2010
Anzeige
Pressel

So präsentierten sich die Männer des Elverrates nicht in Uniform und Ornat, sondern betraten den Schauplatz des Geschehens als Delphin, Feuerqualle, Seestern, Robbe, Hammerhai, Wasserschildkröte und Kugelfisch, um nur einige zu nennen. Die Moderation hatten wieder in bewährter Weise Dieter Kläring und Kerstin Geißler inne. Dem Faschingsthema angemessen erschienen die beiden als Trithon, Herr des Meeres, und als bezaubernde Arielle.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_466]

Auch einige Tänze und Sketche waren dem Meeresmotto angepasst. So begeisterte die gemischte Showtanzgruppe als Piraten der Karibik und wurde ohne Zugabe nicht von der Bühne gelassen. Als tanzende Meeresbewohner erfreuten auch Sophie Mackott, Hannes Lange, Katja Zimmer und Svenja Völz.

Das Publikum hatte sich zum Teil vom Thema inspirieren lassen. Mehrere Gäste verkleideten sich als Piraten und Matrosen. Die Fußballer und ihre Fankirschen erschienen in Badeanzügen anno 1930 und waren mit Tauchbrille und Schwimmflossen dekoriert. „Wir gehen seit Jahren gemeinsam zum Karneval und wollen Spaß haben“, erzählten Karin Marthaler und Dorit Schramme aus Pressel. Cerry Hausmann von der selben Clique lobte das Programm, insbesondere die gelungenen Choreografien. Unter die Faschingsgäste mischen sich seit Jahren auch Männer und Frauen des Eilenburger Carnevalclub (ECC). „Wir sind Stammgäste im Heidedorf“, erklärte Mathias Gürke, der die Show kurzweilig nannte. „Pressel ist ja bekannt für seine Sketche und Büttenreden, die vom Duo Blümel-Blümel leben“, sagte der Vereinschef. Dabei verriet der Eilenburger, dass er immer sein Notizheftchen dabei habe, weil ihn die eine oder andere Nummer inspiriere. „Die Presseler sind seit vielen Jahren gute Freunde, wir nehmen auch immer am Tulpensonntagsumzug teil und wir befruchten uns gegenseitig“.

Zu den langjährigen Faschingsfreunden zählen auch Christel und Peter Köhler aus Pressel. „Uns begeistern am meisten die Büttenreden.“ Sie lobten das große Engagement der vielen Mitwirkenden vom Kindergartenkind bis zur Seniorin. „Für so ein Dorf stellen die ganz schön was auf die Beine“. Anke Kühn möchte unbedingt den Sketch „Der Penner“ benennen, denn „Volker Kwaschny war einfach Spitze“.

Nachdem die Akteure wieder von der Bühne abgetaucht waren, nahmen die Musiker von „The Dreps“ aus Tornau ihre Musikinstrumente in die Hände. Schon bei den ersten Akkorden war die Tanzfläche voll mit faschingstollem Publikum.

Die zweite und dritte Gala des PKV gehen übrigens am 6. und am 13. Februar ab 19.30 Uhr über die Bühne. Die Kinder feiern am 7. Februar ab 15 Uhr die lustige Narrenzeit. Am 14. Februar schlängelt sich der Tulpensonntagsumzug ab 14 Uhr durch Pressel.

> Weitere Fotos vom Karneval in und um Leipzig finden Sie hier: http://fasching.leipzig-live.com/lvzs.site,postext,startseite.html

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neuen Bundesstraßen 87 und 6 sind die zwei größten Verkehrsprojekte der Zukunft im Altkreis Delitzsch. Bad Düben kann auf eine Ortsumfahrung hoffen, die Umsetzungszeiträume stehen in den Sternen.

31.01.2010

Während der Eilenburger Stadtrat Montagabend möglicherweise eine neue Form der Sperrmüllentsorgung beschließt (kostenloses Bringe- und kostenpflichtiges Holsystem), bleibt in Bad Düben offenbar alles beim Alten.

31.01.2010

Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), Stadträte, Vertreter von Vereinen, Schulen und Kindertagesstätten haben sich am Donnerstagabend über den von allen Stadtratsfraktionen unterzeichneten Bildungskoalitionsvertrag verständigt.

31.01.2010
Anzeige