Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Pristäblicher wollen mit Leader-Mitteln Dorftreffpunkte ausbauen
Region Bad Düben Pristäblicher wollen mit Leader-Mitteln Dorftreffpunkte ausbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 16.05.2018
Auf dem Spiel- und Sportplatz Pristäblich: Silvio Habermann, stellvertretender Vorsitzender, und André Kahlert, Vorstitzender des SV Pristäblich. Quelle: Bärbel Schumann
Pristäblich

Tiefpunkte und Jubelstürme haben die Sportler der SV Pristäblich oft erlebt. Ein Blick in die Vereinsgeschichte des 1988 gegründeten Vereins verrät es. Nachdem die Sportgemeinschaft 2000 sogar vor der Auflösung stand, sich neue Mitglieder mit innovativen Ideen fanden, konnte gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft und der Feuerwehr viel erreicht werden. Im Laufe der Jahre wurden die Dorf- und Sportfeste zu Höhepunkten im Dorfleben.

Geschaffenes erhalten

Nach Naturkatastrophen packte man gemeinsam an, um zum Beispiel das Bürgerhaus wieder flott und hochwassersicherer zu machen. Damals wurde das Haus an seinem ursprünglichen Ort wieder aufgebaut, dabei höher als zuvor vorhanden, gesetzt. „Wir wollten den Standort hier in der Nähe unseres Sportplatzes und des Kinderspielplatzes erhalten“, erklärt Andrè Kahlert, Vorsitzender des Sportvereins Pristäblich. „Wenn es darauf ankommt, dann hilft fast jeder im Ort mit, egal wie.“ Ein weiteres Beispiel könne das eindrucksvoll belegen: die Kulturbühne. Als sie baufällig wurde, suchten die Einwohner nach einer Finanzierungsmöglichkeit. Unterstützung gab es sogar von Ex-Landrat Michael Czupalla (CDU). Doch am Ende reichte das Geld nicht und die Einwohner sammelten im ganzen Dorf mit Erfolg für die Fertigstellung.

Inzwischen ist das gesamte Areal nicht nur für Einheimische ein beliebter Treffpunkt geworden. „Kindergruppen kommen gern zu Abschlussfesten oder Klassenfahrten hier her. Das Bürgerhaus wird gut genutzt. Kremser machen hier halt. Aber damit all das erhalten bleibt, muss man am Ball bleiben“, sagt Kahlert. Sein Stellvertreter im Verein, Silvio Habermann, pflichtet ihm bei. Seit das Bürgerhaus hochgesetzt wurde, ist es für Behinderte und Ältere schwer zugänglich. Der 2017 gebaute Spielplatz soll sicherer werden. „Aber das kostet auch Geld. Deshalb haben wir als Verein die Chance der LEADER-Förderung genutzt und hatten Erfolg“,so Andrè Kahlert.

LEADER macht es möglich

Der Sportverein gehört zu jenen Antragstellern, deren eingereichte Vorhaben der LEADER-Verein Dübener Heide im März befürwortete. Die Freude war groß, auch wissend, dass dafür Eigenanteile gebraucht werden. Zehn Prozent von 20 000 Euro müssen erbracht werden. Vorsitzender und Stellvertreter sind sicher, dass dies gelingen wird. Immerhin soll so der Spielplatz einen Zaun erhalten, das Bürgerhaus mit einem Lift ausgestattet, die Holzhütten im Außengelände saniert und eine Überdachung geschaffen werden, um wetterunabhängiger bei Veranstaltungen zu werden. Geht es nach den Plänen des Vorstandes, so soll bis zum Dorffest am 16. und 17. Juni vieles davon geschaffen sein. Denn dann soll – erstmalig mit der Feuerwehr gemeinsam – gefeiert werden. Sogar ein Festumzug ist geplant, denn die freiwilligen Helfer gibt es dann seit 85 Jahren in dem Heidedorf.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Kellerbrand musste die Feuerwehr am Freitagnachmittag in Bad Düben ausrücken. Personen wurden nicht verletzt. Ein Feuer gab es am Freitag zudem im Altpapierlager bei Stora Enso in Eilenburg.

12.05.2018

Freitagfrüh nahm ein 37-Jähriger im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses im Windmühlenweg in Bad Düben laute Geräusche wahr.

11.05.2018

Im Bad Dübener Westen, nahe Profiroll wird derzeit ein Hochwasserschutzdeich aufgeschüttet. Das Teilstück ist rund einen Kilometer lang.

13.05.2018