Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Publikumsmagnet Pohlenz
Region Bad Düben Publikumsmagnet Pohlenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 19.05.2015
Künstler Volker Pohlenz (Zweiter von rechts) nimmt Besucher mit auf eine Reise in die Entstehung seiner Bilder. Quelle: Heike Nyari

Im Mittelpunkt stehen ländliche Motive.

"Ich bin von der Resonanz völlig überwältigt", sagte Yvette Steuer, die Leiterin des Museums. Sie stellte Pohlenz als einen der Künstlergrößen dieser Region vor, dessen Ausstellung im Museum im Jubiläumsjahr 2013 mehr als angemessen sei. Zum 60. Geburtstag mache man sich somit "ein ganz besonderes Geschenk", erklärte Steuer und geriet regelrecht ins Schwärmen, als sie vom Besuch im Atelier des Künstlers auf dessen Hof sprach. Mehrmals seien Gemälde gesichtet und schließlich über 40 ausgewählt worden, um sie der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Museumsteam entschied sich letztlich für Dorfansichten, zum Beispiel solche aus Kossa, Audenhain, Authausen und Mockrehna sowie einige Porträts und Selbstporträts des Malers. Hinzu gesellen sich Werke aus den 1990er-Jahren, darunter das Gebäude Winkelmühle und die Burg Düben. Als besonderer Hingucker entpuppte sich ein Auftragswerk. Es zeigt das Schloss Schnaditz, das Volker Pohlenz 1998 malte. In diesem Zusammenhang bedankte sich Yvette Steuer bei den Leihgebern, die einige Werke, die sich in Privatbesitz befinden, für die Ausstellung zur Verfügung stellten.

"Das Gesamtkunstwerk des Wöllnauer Malers ist natürlich viel umfangreicher", so die Museumsleiterin. Der 57-Jährige ist seit 1981 freiberuflich tätig. Ein großer Auftrag führte ihn von 1982 bis 1985 nach Bad Frankenhausen, wo er mit anderen Künstlern unter Leitung von Werner Tübke an einem großen Panorama-Gemälde mitarbeitete. Bis zur Wende zählten verschiedene Institutionen und Betriebe zu seinen Auftraggebern, beispielsweise der VEB Meliorationsbau Mockrehna, die LPG Doberschütz und das Museum in Eilenburg. In den zurückliegenden Jahren entstanden außerdem Geschichtszyklen, Landschaftsprospekte, Bühnenbilder und Wandmalereien. Für das Landschaftsmuseum auf der Burg Düben malte er den Kohlhaas-Zyklus, der im Burgturm zu sehen ist. Deshalb erschienen am Sonntag einige Mitglieder des Kohlhaas-Clubs Schloss Schnaditz in historischen Gewändern.

"Volker Pohlenz ist ein Künstler, der sich mit der Landschaft und den hier lebenden Menschen identifiziert", lobte Besucher Matthias Enick aus Bad Düben. Mathias Mieth aus Schnaditz sagte, dass seine Werke eine "ungemeine Detailtreue" hätten. "Volker ist einfach nur großartig", meinte schließlich Burkard Benke aus Laußig.

iDie Sonderausstellung ist bis September auf der Burg Düben zu sehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Baustelle am ehemaligen Gaswerk in Bad Düben scheint verlassen. Nur noch drei Container und ein paar Gerätschaften zeugen von den massiven Eingriffen in den vergangenen sechs Monaten.

19.05.2015

Seniorensport ist längst keine Randerscheinung mehr. Laut Statistik des Kreissportbundes Nordsachsen gibt es in der Region über 8100 Senioren in den Vereinen, Tendenz steigend.

19.05.2015

Seniorensport ist längst keine Randerscheinung mehr. Immer mehr Ältere in Sachsen halten sich in der Generation 50 Plus in Sportvereinen fit. Laut Statistik des Kreissportbundes Nordsachsen gibt es in der Region über 8100 Senioren in den Vereinen.

09.05.2013
Anzeige