Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Radler stirbt nach Sturz in Authausen – Zeugen gesucht
Region Bad Düben Radler stirbt nach Sturz in Authausen – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 22.09.2016
Symbolfoto. Quelle: Chris Gossmann
Anzeige
Authausen

Zu einem tragischen Ereignis am Donnerstagmorgen im Laußiger Ortsteil Authausen sucht die Polizei Zeugen. Gegen 7.53 Uhr war ein 65-jähriger Radfahrer vor dem Eingang der Grundschule gestürzt und schwer atmend am Treppenaufgang liegen geblieben. Eine Zeugin hatte kurz zuvor einen lauten Knall gehört, aber den Mann nicht stürzen sehen. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Radler auf der Kossaer Straße Richtung Schule unterwegs und unmittelbar vor dem Eingang zu weit nach rechts gekommen. Vermutlich blieb er mit der Pedale an der Bordsteinkante hängen und stürzte auf die Treppe. Trotz sofortiger Reanimierungsversuche durch Ersthelfer und unverzüglicher ärztlicher Behandlung starb der 65-Jährige wenig später in einer nahe gelegenen Klinik. Die Verkehrspolizei sucht dringend Zeugen, die Beobachtungen zum Unfallhergang gemacht haben und Hinweise zum Geschehen geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910.

Von ka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Kossa und Durchwehna werden in den nächsten Jahren Millionen investiert. So gibt es Vorstellungen, den Schleifbach ans Licht zu holen. Konkreter sind bereits die Planungen für das Abwassernetz, die mit einem lang ersehnten Straßenbau gekoppelt werden.

22.09.2016

Im Bad Dübener Freibad Hammermühle endete jetzt die verlängerte Saison. Wellen schlägt das Bad in den nächsten Monaten trotzdem. Denn die Vorbereitungen für den ab September 2017 geplanten Umbau laufen auf Hochtouren.

21.09.2016

Wenn Ende September eine Bad Dübener Delegation nach Diez fährt – ist Rainer Gottwald dabei. Im Gepäck hat der 76-Jährige 20 Tafeln mit Zeitungsausschnitten und Fotos, die von einem Vierteljahrhundert Städte-Partnerschaft erzählen. In den letzten Wochen hat der Hobby-Fotograf recherchiert und zusammengestellt, was er über die Städte-Beziehung herausfinden konnte.

21.09.2016
Anzeige