Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Richtfest am neuen Anbau des Bad Dübener Heide-Spa-Hotel
Region Bad Düben Richtfest am neuen Anbau des Bad Dübener Heide-Spa-Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 24.08.2017
Richtfest am Heide-Spa-Hotel-Anbau. Quelle: Wolfgang Sens
Bad Düben

Ole Hartjen macht das mit links. Gekonnt schlägt der Kurdirektor mit dem Hammer den symbolischen letzten Nagel ins Gebälk und ist um einiges schneller fertig als Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), Sparkassen-Vorstand Andreas Koch und Landrat Kai Emanuel (parteilos). Die erkennen beim Richtfest am neuen Anbau des Heide-Spa-Hotels allerdings beim kurzen Seitenblick, dass der Kopf des Nagels die Holzoberfläche noch nicht ganz erreicht hat, das letzte Teilstück einfach umgeschlagen wurde. Quittiert wird es mit einem Schmunzeln und der launigen Bemerkung von Frank Bornemann, Partner und Geschäftsführer von Vollack in Radefeld, dass er nun prüfen müsse, ob der Balken überhaupt verbaut werden könne.

Bis Januar muss fertig sein

Ordnung muss sein – der Neubau soll schließlich termin- und qualitätsgerecht fertig werden. Einen gewissen Druck üben da auf das bauausführende Unternehmen vielleicht auch zwei Sätze des Kurdirektors aus: „Zur Geburtstagsparty des Hotels im Mai sprachen Sie davon, dass bereits die ersten der 23 neuen Zimmer gebucht seien, jetzt sprechen Sie schon von einem Großteil“, hat Frank Bornemann die Botschaft sehr wohl verstanden. Dass es jetzt, knapp vier Monate nach dem ersten Spatenstich gut vorangeht, davon konnten sich die Gäste überzeugen. Bis Januar soll das Vorhaben, das Hotel um 23 Zimmer, davon 14 Doppelzimmer und 9 Juniorsuiten, zu erweitern, geschafft sein. Rund drei Millionen Euro kostet das Projekt, das die Gesamtkapazität des Hotels auf 98 Zimmer mit insgesamt 196 Betten erhöht.

86 Prozent Auslastung

Für Ole Hartjen ein weiterer Schritt auf dem Weg zur maximalen Auslastung. 80 Prozent hatte er zu Beginn dieses Jahres als Ziel ausgegeben. 86 Prozent sind es bereits. Das sei nur im Miteinander zu schaffen. Wie es auch das aktuelle Baugeschehen zeigt, wenn Team, Hotel-Mitarbeiter und Baufirmen im engen Kontakt stehen, eine offene Kommunikation stattfinden müsse – und dabei trotz allem der Gast stets im Mittepunkt stehe.

Der Anbau am östlichen Giebel wird rund 19 Meter lang und orientiert sich am bereist vorhandenen Gebäude. Die geschwungene Flurwand findet sich als Gestaltungselement ebenso wieder wie Farben und Möblierung der Zimmer.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn „Heimspiel2 musiziert, bleiben keine Fragen offen. Außer, wenn es um den Konzerttermin geht: In Bad Düben gibt es aktuell Verwirrung um den genauen Tag. Die Aufklärung: „Heimspiel“ bitte am 2. September um 16 Uhr zum musikalischen Picknick.

23.08.2017

Es ist zwar ein Waldgebiet bei Bad Düben und trotzdem Sperrgebiet: der Tiglitzer Forst, östlich der Kurstadt gelegen, auf halbem Weg zwischen Bad Düben und Durchwehna. Die Bundeswehr übt hier regelmäßig, Schilder und Baken warnen die Bevölkerung.

23.08.2017

Dass es Eltern mitunter zu gut mit ihrem Nachwuchs meinen und diesen am liebsten bis ins Klassenzimmer fahren wollen, bereitet an den Grundschulen Nordsachsen Probleme. Aber nicht überall gleich viele.

22.08.2017