Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rollentausch im Altenheim

Rollentausch im Altenheim

Politiker, Verbandsfunktionäre und Behördenmitarbeiter wechseln zurzeit wieder vermehrt die Seiten und arbeiten tageweise in sozialen Einrichtungen. Auch in Bad Düben krempelten gestern Politiker die Ärmel hoch.

Voriger Artikel
Die Dübener Heide im Kleinformat
Nächster Artikel
Roller-Fahrer in Bad Düben verletzt: Polizei sucht Zeugen

Schlüpfen einen Tag lang in den Pflegeberuf: die Bundestagsabgeordnete Susanna Karawanskij (rechts) und Landtagsdirektkandidatin Luise Neuhaus-Wartenberg (Zweite von links).

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Im Altenpflegeheim St. Nikolai packten die Bundestagsabgeordnete Susanna Karawanskij und Landtagsdirektkandidatin Luise Neuhaus-Wartenberg (beide Die Linke) an und halfen mit. Von Heimleiter Thomas Maeser erfuhren die Frauen zunächst, dass es 80 Plätze in zwei Wohnbereichen sowie fünf Kurzzeitpflegeplätze im Heim gibt. Etwa 65 Prozent der Heimbewohner leidet an Demenz.

Pflegedienstleiterin Rita Zobel teilte dann beide Frauen Pflegebereichen zu. "Ich mache bei dieser Aktion schon zum zweiten Mal mit. Im vergangenen Jahr war ich in Eilenburg in einem Pflegeheim. Das öffnet völlig neue Horizonte und man macht sich dabei ganz eigene Gedanken, wie es denn ist, wenn man selber alt wird. Ich habe absolute Hochachtung und Respekt vor den Schwestern und Mitarbeitern, die diesen knochenharten Job jeden Tag machen", sagte Karawanskij. Für Luisa Neuhaus-Wartenberg war die Arbeit dagegen eine Premiere.

Bis 14 Uhr halfen die Politikerinnen den Pflegekräften bei routinemäßigen Arbeiten, haben zudem die "bunte Runde" mitgestaltet. Dabei handelt es sich um ein Treffen aller Bewohner, auf dem über alles mögliche geredet wird.

Für die diesjährige Aktion hatten sich sachsenweit 126 Männer und Frauen gemeldet. Das Angebot nutzten seit 2009 bereits mehr als 400 Leute und bewerten die Aktion "Perspektivwechsel" rückblickend als wichtige Erfahrung für die eigene Arbeit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.06.2014
bro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr