Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rotes Haus bei Wellaune hat einen neuen Pächter

Gastronomie Rotes Haus bei Wellaune hat einen neuen Pächter

Das Rote Haus an der Bundesstraße 2 war viele Jahrzehnte eine der gefragtesten Ausflugslokale vor den Toren der Dübener Heide. Zuletzt war die Gaststätte zu. Jetzt gibt es aber einen neuen Pächter, der dem Lokal wieder neues Leben einhauchen will. Der Leipziger Bodo Voigt ist der neue Betreiber und ehrgeizige Pläne.

Bodo Voigt aus Leipzig hat das Rote Haus bei Wellaune gepachtet. Der 52-Jährige will dem Traditionshaus wieder neues Leben einhauchen.

Quelle: Steffen Brost

Wellaune. Der Dornröschenschlaf ist beendet. Mitte Oktober will der Leipziger Gastronom Bodo Voigt das Ausflugslokal Rotes Haus an der B 2 bei Wellaune wieder eröffnen. Fast zwei Jahre stand es leer. Besitzer Dieter Braun aus Kassel versuchte lange Zeit einen neuen Pächter oder Käufer zu finden – vergebens. „Endlich gibt es hier Bewegung. Ich habe mich mit dem neuen Pächter geeinigt. Jetzt laufen Aufräumarbeiten und dann kann es losgehen. In der Vergangenheit hatte ich jede Menge Absichtsbekundungen von Interessenten, aber letztlich kam es aus diversen Gründen nicht dazu“, sagte Braun.

Neuer Wirt mit Erfahrungen

Der neue Wirt stammt aus Leipzig und betreibt dort bereits mehrere Jahre den „Schafstall“ in Lindenau. „Als Gastronom bin ich seit 16 Jahren aktiv. Außerdem biete ich mit meiner Catering-Manufaktur die Belieferung außer Haus an. Mit dem Roten Haus starte ich mein nächstes Projekt“, so Voigt.

Der Leipziger ist 52 Jahre alt und gelernter Koch. Er kennt die Ausflugsgaststätte bereits aus seiner Kindheit, war früher oft mit seinen Eltern zum Essen und Wandern in der Noitzscher Heide. „Im Juni gab es den ersten Kontakt mit Herr Braun. Wir waren uns schnell einig und seitdem bin ich hier mit meiner Frau und Freunden am Werkeln. Mitte Oktober wollen wir öffnen. Zunächst von Freitag bis Sonntag von 11 bis 22 Uhr als Kernöffnungszeit“, sagte Voigt.

Gut bürgerliche Küche

Der neue Pächter setzt auf eine gut bürgerliche und frische Küche. Er hat zudem viel Platz für Familienfeierlichkeiten und will auch Catering außer Haus anbieten. Noch sucht der 52-Jährige Personal für Küche und Restaurant. „Ich brauche fünf bis sechs Leute. Auch gern über 50 Jahre alt. Es muss nur passen“, weiß der Leipziger. Mit seinem Nachbarn von Grieps Heidehotel will er einen guten Kontakt aufbauen. „Wir können voneinander profitieren. Meine Gäste suchen nach den Feierlichkeiten oft Übernachtungsmöglichkeiten. Die gibt es dort“, weiß Voigt.

Bis sich im Oktober die Türen öffnen, hat der Leipziger noch alle Hände voll zu tun. Bis dahin sollen auch die vielen Plätze drastisch reduziert und den heutigen Standards angepasst werden. Denn vieles war mit Tischen und Stühlen voll gestellt. Jetzt soll den Gästen in der Bauernstube, im Jagdzimmer und im Restaurant mehr Platz zur Verfügung stehen. Die 100 Plätze für Familienfeiern sollen jedoch beibehalten werden. Auch die historische alte Bar, ein Original aus den 1950er-Jahren, will Bodo Voigt so lassen, wie sie ist und wieder in Betrieb nehmen. „Hier haben früher die Westler getafelt. Jetzt kann das wieder jeder“, blickt der Pächter in die Zukunft.

Auge auf den verwaisten Kohlhaasenkrug

Der einstige Freisitz, direkt vorm Haus an der B 2, will Voigt verlegen. Er soll in südliche Richtung am Haus mit insgesamt 60 Plätzen neu entstehen. Dazu kommt eine Grillecke sowie ein Kinderspielplatz. Und wenn alles läuft, dann sollen hier regelmäßig Konzerte, Kleinkunst und andere Veranstaltungen stattfinden. Außerdem hat der Leipziger noch ein ganz anderes Projekt auf seiner Wunschliste: „Ich könnte mir auch vorstellen, dem Kohlhaasenkrug in Wellaune wieder neues Leben einzuhauchen. Aber das ist Zukunftsmusik. Jetzt muss erstmal das Rote Haus wieder zum Leben erweckt werden.“

Von Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr