Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Runter vom Gas auf der B 2: Ab Mitte Januar gilt nachts Tempo 30 in Wellaune
Region Bad Düben Runter vom Gas auf der B 2: Ab Mitte Januar gilt nachts Tempo 30 in Wellaune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 19.05.2015
Kein seltenes Bild: Dichter Verkehr in Wellaune. Radfahrer haben hier schlechte Karten und müssen oft auf den Fußweg ausweichen. Quelle: Wolfgang Sens

Sie wollen endlich Ergebnisse sehen. Kurz vor dem Jahresende können sie zumindest einen kleinen Teilerfolg verbuchen.

Und der betrifft den Kampf um Maßnahmen, die die derzeitige Lage entschärfen. Runter vom Gas heißt es ab Mitte Januar für Autofahrer, die zwischen 22 und 6 Uhr durch Wellaune fahren. Denn dann gilt: 30 km/h. Das Landratsamt Nordsachsen hat jetzt dem Antrag der Stadt Bad Düben stattgegeben und die verkehrsrechtliche Anordnung verabschiedet. Die ebenfalls beantragten Randmarkierungen für Radfahrer wurden dagegen abgelehnt. Dies sei in Absprache mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr erfolgt. Die Straßenbreite reiche für solch eine Maßnahme nicht aus, hieß es.

Für Gisela Jäschke und die BI ist es dennoch ein Hoffnungsschimmer. Das Tempolimit resultiert aus der Analyse des Dresdner Verkehrsplanungsbüros, dessen Ergebnis Tobias Schönefeld Ende August in Wellaune präsentierte. Er hatte weiterreichende Maßnahmen vorgeschlagen, die zur Entlastung führen können. Mit Blick auf die immensen Kosten und die laufende Planung für die Ortsumgehung hatte Landrat Michael Czupalla (CDU) allerdings eindringlich davor gewarnt, diese Intentionen weiter zu verfolgen. Tempolimit und Radweg- Markierungen wurden als Kompromiss in Erwägung gezogen. Ende Oktober reichte die Stadt den Antrag ein, weitere sechs Wochen später jetzt die Entscheidung. Trotz aller Freude aber legt die Wellaunerin sofort den Finger in die Wunde: "Das macht natürlich nur Sinn, wenn es auch regelmäßig kontrolliert wird. Und das muss es unbedingt."

Wo aber steht das Vorhaben Ortsumgehung derzeit überhaupt? Susanna Karawanski, Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke, wandte sich bezüglich des Arbeitsstandes zur OU Wellaune und Hohenossig an das Bundesverkehrsministerium. Für keine der beiden Maßnahmen laufe derzeit ein Planfeststellungsverfahren, informierte Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin. Für die OU Wellaune soll es aber im kommenden Jahr beginnen. "Für die Maßnahme werden derzeit von der sächsischen Straßenbauverwaltung im Auftrag des Bundes für die Bundesfernstraßen die Unterlagen für das zur Baurechtsherstellung erforderliche Planfeststellungsverfahren erstellt." Mit der Planung für die Maßnahme B 2, Ortsumgehung Krostitz/Hohenossig konnte dagegen noch nicht begonnen werden, "da gemäß Fußnote des Bedarfsplanes für die Bundesfernstraßen, der Anlage zum Fernstraßenbaugesetz, zunächst für die B 87 n das Raumordnungsverfahren abgeschlossen werden muss."

Die Bürgerinitiative nimmt Aussagen wie diese interessiert zur Kenntnis. Gisela Jäschke verhehlt aber nicht, dass sie jetzt, zum Ende des Jahres 2014 hin, das Projekt schon viel weiter sehen wollteb. Umso wichtiger ist, dass die Wellauner gleich zu Beginn dieses wichtigen Jahres die Chance bekommen, die Dringlichkeit des Vorhabens dort zu untermauern, wo die Entscheidungsträger sitzen - im Ministerium in Berlin. Bundestagsabgeordneter Marian Wendt hat sein Versprechen vom August wahr gemacht und einen Termin bei der parlamentarischen Staatssekretärin Katherina Reiche für Februar vereinbart. Danach steht ein Treffen mit zwei Vertretern des Verkehrsausschusses an. Und auch Jörg Kiesewetter, neu gewählter Landtagsabgeordneter der CDU, will sich für ein Gespräch an kompetenter Stelle in Dresdner Ministeriums-Kreisen stark machen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.12.2014
Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bunt, sportlich, tänzerisch: Im Bad Dübener Heide Spa war am Sonntag der Hauch von Olympia 2016 in Rio zu spüren. Und das in doppelter Ausführung. Denn zweimal war der große Saal ausverkauft, als der TV Blau Gelb Bad Düben zur Weihnachtsshow einlud.

16.12.2014

Für Susann Schmieder und Nancy Müller, Elternsprecherinnen der Kindereinrichtungen "Märchenland" und "Spatzenhaus" in Bad Düben, ist klar: Der Gang zu den Stadträten hat sich gelohnt.

19.05.2015

Die Signale für einen größeren Aldi an neuer Stelle sowie die Erweiterung des Rewe-Marktes in Bad Düben leuchten jetzt ein ganzes Stück grüner. Bei zwei Enthaltungen aus den Reihen des Bürgerkreises verabschiedete der Stadtrat am Donnerstag die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes.

19.05.2015
Anzeige