Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Samstagspilger-Finale 2013 via Düben und Löbnitz

Samstagspilger-Finale 2013 via Düben und Löbnitz

34 Pilger nahmen am Wochenende die letzte Etappe des Ökumenischen Samstagspilgern in diesem Jahr unter ihre Füße. Aus ganz Mitteldeutschland kamen sie unter der Leitung von Dagmar Schlegel in der evangelischen Kirche Sankt Nikolai in Bad Düben zusammen.

Voriger Artikel
Weinlese in Bad Dübener Kleingartensparte
Nächster Artikel
Solidarisch? - Friedensdekade beginnt am Samstag

Gundel Geipel von der evangelischen Kirchgemeinde Bad Düben stempelt den Pilgern den Bad Dübener Kirchstempel ins Pilgerbuch.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. "Wir sind diesmal auf alten Straßen im Norden Sachsens unterwegs. Zwischen März und November gingen wir einmal im Monat die Wege, die uns immer wieder an Kirchen vorbeiführten. Die letzte Etappe führt uns von Bad Düben über Löbnitz nach Lindenhayn", erzählte Mitinitiatorin Dagmar Schlegel. Der Hintergrund: Schon früher waren die Städte Torgau, Eilenburg, Leipzig, Wittenberg und Bad Düben Kreuzungen und Durchgangsstationen großer Straßen. Auf der Via imperii waren Pilger und Reisende unterwegs. Auch Martin Luther. Der Lutherweg erinnert an diese Routen. "Und auf diesen begeben wir uns jährlich auf Pilgertour. In diesem Jahr übrigens zum zehnten Mal", so Schlegel. In der Dübener Stadtkirche begrüßte Norbert Britze die Gruppe. Der Kantor erzählte etwas über die Geschichte des Gotteshauses und lud zur Morgendandacht mit drei Orgelstücken ein. Nach dem Abstempeln der Pilgerausweise ging es auf die erste Etappe in Richtung Löbnitz. Am 6. September 2003 gründete sich in Leipzig der Verein "Region Mitteldeutschland in der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft" für die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. 70 Vereinsmitglieder gehören dazu, deren Aufgaben darin bestehen, Pilger zu beraten, Pilgerwege, europäische Zusammenarbeit sowie wissenschaftliche Reflexionen zu pflegen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.11.2013
Brost, Steffen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

28.04.2017 - 12:03 Uhr

Die Eilenburger bestreiten am Sonnabend ihr vorletztes Heimspiel in der laufenden Sachsenligasaison gegen Aufsteiger VfB Zwenkau.

mehr