Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sandstraße, Lindenstraße, Postweg - hier kracht es in Bad Düben am meisten

Sandstraße, Lindenstraße, Postweg - hier kracht es in Bad Düben am meisten

Bad Düben. Über die Jahre hinweg haben sich in Bad Düben mehrere Unfallschwerpunkte herauskristallisiert. Deshalb wurden bestimmte Kreuzungen und Straßenknotenpunkte von einer Unfallkommission - einem Zusammenschluss von Vertretern aus dem Landkreis Nordsachsen, dem Straßenverkehrsamt und der Polizei - unter die Lupe genommen.

Ziel ist es, neuralgische Unfallschwerpunkte umzugestalten, um künftig die Gefahren auf den Straßen in der Kurstadt und um diese herum zu minimieren. Auch Bau- und Verkehrsexperten schreiten mit Maßnahmen ein. In Bad Düben geht es derzeit um drei Problemstellen: die Lindenstraße auf der S 11 zwischen Bad Düben und Pristäblich, die Kreuzung Sandstraße/Gartenstraße und die Kreuzung Schmiedeberger Straße/Postweg.

"Unfallhäufigkeitsstellen kristallisieren sich erst im Laufe eines längeren Zeitraumes heraus. In Bad Düben wurde das speziell im Bereich Sandstraße/ Gartenstraße beobachtet. Nachdem hier Markierungen für Fußgänger und Radfahrer auf der Gartenstraße aufgebracht wurden, gab es in der Vergangenheit verstärkt Unfälle zwischen Autos und Radfahrern", erklärte Polizeikommissar Tom Kallenbach vom Polizeiposten Bad Düben. Häufigster Grund für die Crashs: Autofahrer beachteten die Vorfahrt der Radfahrer auf der Gartenstraße nicht oder zu spät. Oder sie übersehen die Radler einfach. Die Folge: eine Häufung von leichten und schweren Zusammenstößen, bei denen es auch Verletzte gab. "Von Verkehrsexperten wurde dieser Punkt untersucht und analysiert, später mit Zusatzzeichen und neuen Halte- linien versehen. Mit deutlicher Wirkung. In diesem Jahr musste die Polizei noch zu keinem Crash in diese Straße aus- rücken. Dieser Bereich gilt nach diversen Maßnahmen inzwischen als unkritisch, ist nur noch in der Beobachtung" so Kallenbach.

Schwerpunkt Nummer zwei ist die Lindenstraße auf der S11 zwischen Bad Düben und Pristäblich. Hier krachte es in den vergangenen Jahren häufig. Sogar Unfälle mit Todesfolge sind die traurige Bilanz. 2014 krachte es hier bereits zwei Mal. Eine Person wurde verletzt. "Nachdem hier ein junger Mann ums Leben kam, wurde die Geschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer reduziert. Auch ein Rückschnitt von Gehölzern am Straßenrand erfolgte. Wir hoffen, dass die Verbesserung von Sichtbedingungen, die neuen Fahrbahnmarkierungen und Geschwindigkeitsbegrenzung hier Wirkung zeigt. Natürlich gehören auch die Autofahrer dazu, die sich an die Geschwindigkeitsvorgaben halten sollten", sagte Kallenbach weiter.

Nirgends kracht es zur Zeit so häufig wie in der Schmiedeberger Straße/Postweg. Sieben Unfälle mit drei Verletzten ist die Bilanz bisher in diesem Jahr. Die Ursache: Vorfahrtsverletzung und Auffahren auf den abbiegenden Vordermann. "Diesen Punkt haben wir im Blick. Perspektivisch wird hier jedoch ein großer Kreisverkehr die Situation deutlich entschärfen und die Unfallzahlen rückläufig werden lassen", hofft Kallenbach. In Bad Düben konnte an den bekannten Unfallschwerpunkten einiges bewegt werden. An anderen Stellen sind bereits Maßnahmen geplant. Sie alle stehen jedoch weiter auf der Beobachtungsliste der Experten. Mindestens drei Jahre lang. Erst wenn innerhalb dieses Zeitfensters nichts mehr passiert werden sie von der Liste gestrichen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.11.2014
Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 12:54 Uhr

Der 1. FC Lok Leipzig gewann mit 3:0 Toren gegen Oberlausitz Neugersdorf.

mehr