Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Saxofon-Musik statt Minnesang: Dübens Weihnachtsmarkt verlässt das Mittelalter
Region Bad Düben Saxofon-Musik statt Minnesang: Dübens Weihnachtsmarkt verlässt das Mittelalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 24.08.2015
Anzeige
Bad Düben

" Das vierte Adventswochenende spielt bei der für den Weihnachtsmarkt zuständigen Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Bad Düben schon jetzt eine große Rolle. Das Grundgerüst stehe jedenfalls für den an beiden Tagen um 11 Uhr öffnenden Weihnachtsmarkt. Anders als in den Vorjahren wird es auf dem Burggelände keinen Mittelaltermarkt geben. Wie berichtet, soll der Weihnachtsmarkt nun in der Innenstadt konzentriert sein. Neben dem Adventsglühen im Löwen werden aber die Angebote im Innenhof des Hotels National als willkommene Ergänzung zum Markttreiben auf dem Markt- und Paradeplatz gesehen.

Dieses darf am Sonnabend bis in die Nacht gehen, am Sonntag ist dafür aber schon um 18 Uhr Schluss. Für maximal 20 weihnachtliche Hütten sucht Barbara Paul Anbieter mit weihnachtlichem Sortiment. Etwa die Hälfte davon ist inzwischen fest vergeben. So werden Künstler und Handwerker aus den Bereichen Filzen, Floristik, Stricken, sonstige Handarbeiten und Gold- schmiederei ebenso vertreten sein wie die Evangelische Grundschule mit dem Verein Kiju oder die Fleischerei Grabsch und die Bäckerei Paetsch.

Erstmals kann die Stadt bei ihrem Weihnachtsmarkt übrigens auf die Hütten des Schlosses Hohenprießnitz zurückgreifen, so Barbara Paul: "Wir freuen uns sehr, dass der Schlossherr uns diese für einen symbolischen Preis ausleiht." Für Konrad Obermüller ist das selbstverständlich. Die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung habe sehr freundlich und engagiert angefragt, sagt er der LVZ. "Wir sind auch langfristig an einer guten Zusammenarbeit interessiert. Das Schloss Hohenprießnitz soll ein Ort für Kunst und Kultur werden. Eine partnerschaftliche Verbindung mit Bad Düben ist da sicher für alle ein Vorteil", so der Schlossherr weiter. Wenn die Hütten in Bad Düben ständen, sei dies zudem eine Werbung für das Schloss Hohenprießnitz. An dieses wird übrigens bereits zwei Wochen vorher auf den romantischen Weihnachtsmarkt eingeladen.

Ein Stück weit romantischer wird es in diesem Jahr in Bad Düben aber nicht nur wegen der Weihnachtshütten. Denn erstmals werden nicht nur beide Seiten des Paradeplatzes weihnachtlich beleuchtet, auch am Rathaus gibt es diesbezüglich eine Neuigkeit, die aber noch nicht verraten werden soll. Stattdessen kündigt Barbara Paul an: "Eine Krapfenbäckerei rückt aus dem Erzgebirge an, auf dem Paradeplatz wird es nach Flammlachs duften. Der Weihnachtsbaum ist bereits ausgeguckt, große Teile der kulturellen Umrahmung stehen." So ist das Saxophon-Quartett, das sowohl auf dem Markt- als auch auf dem Paradeplatz für weihnachtliche Stimmung sorgen wird, gebucht. Außerdem wird es viele kleinere Livemusik-Darbietungen geben.

Nach den Ferien stehen zudem konkrete Absprachen mit Vertretern von Schulen und Kindereinrichtungen auf dem Arbeitsplan von Barbara Paul. Und nicht zu vergessen ist natürlich der Weihnachtsmann. Dessen Zusage hat Barbara Paul natürlich ebenfalls schon für beide Tage in der Tasche. Und wenn es mit dem eingangs erwähnten Schnee klappt, könnte er an seiner Kutsche sogar die Kufen nutzen -

Wer in einer der von der Stadt Bad Düben gestellten Hütten weihnachtliche Angebote unterbreiten möchte (außer Glühwein), kann sich mit Barbara Paul im Rathaus oder telefonisch unter 034242/72253 in Verbindung setzen. Außerdem werden noch Firmen gesucht, die die notwendige Technik haben, um der Stadt kostengünstig beim Transport der Hütten zu helfen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.08.2015
Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Proben für das zweite Projekt des Bad Dübener Landschaftstheaters haben ihren Höhepunkt erreicht. In den letzten Tagen vor der Premiere am nächsten Wochenende gaben und geben sich die über 100 kleinen und großen Akteure die Klinke des großen Eingangstores zur ehemaligen Heidekaserne in die Hand.

24.08.2015

Obwohl es in der Bad Dübener Awo- Bibliothek während der Ferien ruhiger zugeht als sonst, kann sich Leiterin Bettina Beska über mangelndes Leseinteresse nicht beschweren.

20.08.2015

Es gibt viele Konzepte für die Zukunft. Dass Bad Düben trotz dieser nun auch noch ein Visions- und Strategiepapier 2030 braucht, davon ist Initiator Gisbert Helbing überzeugt.

20.08.2015
Anzeige