Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schilder weg, „Waldschänke“-Wirt sauer

Schilder weg, „Waldschänke“-Wirt sauer


Bad Düben. Die Bitterfelder Straße ist fertig. Der Verkehr rollt wieder. Vieles hat sich verändert – vor allem für die Betreiberfamilie der Ausflugsgaststätte „Waldschänke" im Stadtteil Alaunwerk.

. Deren Hinweistafeln direkt an der Straße sind von einem Tag zum anderen abgebaut worden. Zudem hat die monatelange Sperrung sie in eine existenzielle Notlage gebracht.

Gabriele Körner ist empört. Erst die Sperrung, dann der Ärger mit den Schildern. „Die Leute rufen schon bei uns an und fragen, ob es uns überhaupt noch gibt", sagt die 58-Jährige. Ja, die Waldschänke gebe es noch und sie habe auch geöffnet wie eh und je, erzählt sie. Was sie und ihr Mann allerdings in den vergangenen Monaten durchlebten, wünsche sie niemanden. „Die Hälfte des Umsatzes ist weggebrochen. Unsere Existenz ist bedroht", erklärt die Wirtin. Denn die Sperrung der Straße habe viele Besucher abgeschreckt, in die Gaststätte einzukehren. An einer Beschilderung an der Umleitung habe es gefehlt. „Wir haben auch Gäste, die von weiter her kommen. Die sind wieder umgedreht und riefen dann an: Wir haben euch nicht gefunden." Immerhin verirren sich an Wochenenden zahlreiche Ausflügler nach Bad Düben, die auch gern mal eine Gaststätte aufsuchen.

Dieser Tage dann die Krönung für die Körners: Plötzlich verschwanden an der Ecke Muldeauen-Stadion an der Einfahrt zum Alaunwerk die Tafeln. „Die Schilder standen schon zu DDR-Zeiten dort, 1999 hat uns die Brauerei Krostitz dann ein neues zur Verfügung gestellt", erzählt Gabriele Körner weiter. In all den Jahren habe sich niemand daran gestört.

Das Ehepaar hat sich bereits mit einem Beschwerdebrief an die Stadt Bad Düben gewandt. Eine Antwort steht noch aus. Gegenüber der Kreiszeitung sagte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), dass es am Montag eine Begehung mit dem Straßenbauamt Leipzig, dem Straßenverkehrsamt des Landkreises und der Stadt gegeben habe. Ergebnis: Die Schilder würden genau in der Sichtachse der Autofahrer stehen, stellten somit ein Hindernis dar. Daraufhin erfolgte die Anordnung, dass die Tafeln abgebaut werden müssen. Münster erklärte weiter, dass es sich letztlich um Werbung im öffentlichen Raum handele. Dafür sei eine Genehmigung erforderlich und letztlich eine Gebühr. „Ich bin mir sicher, dass wir in diesem Punkt eine Lösung finden können", so die Stadtchefin weiter.

Die Körners können derweil nicht glauben, dass die Krostitzer Brauerei damals die Tafel ohne Genehmigung errichtete. „Es ist schon beschämend, dass man uns nicht mal informierte", so Hubert Körner. Das Alaunwerk werde seiner Meinung nach ohnehin stiefmütterlich behandelt. „Es fehlt grundsätzlich an einer Beschilderung, wo draufsteht, hier geht’s zum Alaunwerk. Die Hammermühle findet jeder."

Die Familie ist nunmehr gespannt, ob sich die Stadt bei ihnen meldet. Die demontierten Tafeln existieren übrigens noch – sie wurden auf dem Parkplatz am Stadion abgelegt.

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr