Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Schlossumbau in Pressel dauert bis 2019
Region Bad Düben Schlossumbau in Pressel dauert bis 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 19.02.2018
Blick auf das Schloss in Pressel (Archiv). Quelle: Nico Fliegner
Pressel

An einem zu kalten Winter selbst liegt es nicht. Dennoch geht Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) inzwischen davon aus, dass die 1,2 Millionen Euro teure Sanierung des Presseler Schlosses bis Ende dieses Jahres wohl nicht zu schaffen sein wird. „Den nächsten Winter werden wir schon noch brauchen“, gibt er zu. Derzeit sei ein Fünftel der Aufträge abgearbeitet, ein weiteres Fünftel vergeben.

Außentreppe ohne Fundament

Aufwändige Untersuchungen in Sachen Denkmalschutz, die vielen notwendigen Abstimmungen und die Kapazitätsengpässe im Bau- und speziell im Planungsbereich, aber auch Überraschungen wie die einer fundamentlosen Außentreppe würden sich auswirken.

Dennoch hat sich auch in diesem Winter einiges getan. Ralf Uber, Chef von Pflaster- und Straßenbau Uber: „Wir haben außen alles geschafft, was wir uns vorgenommen haben. Die Bauzufahrt steht, das Gelände ist beräumt, die Schmutzwasserkanäle liegen im Boden.“ Während man für das Verlegen der Wasserleitungen jetzt auf frostfreies Wetter warte, sei beim Regenwasser, für das auch das alte Klärbecken genutzt werden soll, alles weitgehend vorbereitet. Die Dachrinnen könnten aber erst montiert werden, wenn es am Schloss selbst vorangegangen sei.

Abstimmung über Innenausbau

Diesbezüglich hat sich Schneider einen Termin am 26. Februar dick in seinem Kalender unterstrichen. An diesem Tag wird abgestimmt, wie es parallel innen wie außen weitergeht, ohne dass sich die Gewerke in die Quere kommen. Bis dahin wird unter anderem auch mit dem Denkmalschutz abschließend geklärt sein, wie das Schloss hergerichtet wird. Klar soll bis dann auch sein, ob der Klinker im Sockelbereich nun tatsächlich abkommen muss oder vielleicht doch erhalten werden kann. Das Innere ist komplett entkernt, selbst der alte und lose Putz im Keller wurde inzwischen entfernt. Fest steht, dass die Trockenlegung mittels einer mechanischen Horizontalsperre erfolgt. Alles Voraussetzungen dafür, dass in dem Dorfbild prägenden Gebäude neben einem Gereke Zimmer auch Räume für Vereine geschaffen werden.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mulderadweg in Sachsen, der auch zwischen Eilenburg und Bad Düben verläuft, soll zu einem Radfernweg werden. Doch dafür sind Investitionen im sechsstelligen Bereich notwendig. Anliegende Regionen werden jetzt dafür zur Kasse gebeten.

19.02.2018

Am 15. Februar stellen Vertreter der Firma Seecon Ingenieure das Konzept für die Neugestaltung des Kurstadtweges in Bad Düben vor. Er soll für Gäste attraktiver werden.

12.02.2018

Steineklopfen heißt es derzeit beim Verein Museumsdorf Dübener Heide in Bad Düben. Der hat 4000 alte Ziegelsteine erhalten, für die eine besondere Verwendung auf dem Areal an der Obermühle vorgesehen ist.

12.02.2018