Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schnelles Internet: Bad Düben will Modell-Kommune werden

Glasfaser Schnelles Internet: Bad Düben will Modell-Kommune werden

Wie schnell bekommen die Bad Dübener schnelles Internet? Das hängt von vielem ab, nicht zuletzt auch von den Einwohnern selbst. Die Kurstadt ist eine von zwölf Pilot-Kommunen in Sachsen, die mit Glasfaser-Leitungen versorgt werden könnten. Dafür aber müssen sich genügend Interessenten finden.

Glasfaserkabel (Symbolbild).

Quelle: Fotograf: Wolfram Scheible

Bad Düben. Wenn doch alles so schnell ginge wie das schnelle Internet schnell sein soll. Bad Düben hat zumindest die Chance darauf, fixer in den Genuss höherer Übertragungsgeschwindigkeiten zu kommen, als es der vom Landkreis Nordsachsen angekündigte Breitband-Ausbau möglich machen könnte. Das wirtschaftliche und rechtliche Ausschreibungsverfahren läuft aber noch – Ergebnis offen. Bad Düben will Modell-Kommune in Sachsen werden, bis 2018/2019 soll in voraussichtlich allen Haushalten in der Stadt und im Ortsteil Hammermühle eine schnelle, auf Glasfaser basierende Internetverbindung mit bis zu 500 Mbit/ Sekunde anliegen. Bei Gesprächen mit der Deutschen Glasfaser GmbH und deren Kooperationspartner Envia tel in Markkleeberg wurde jetzt das Projekt Modellkommune vorgestellt. Doberschütz und Gräfenhainichen gehören bereits dazu, „da passt doch Bad Düben genau dazwischen“, sagt Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG). Die Vorteile liegen auf der Hand. Der Ausbau erfolgt zu 100 Prozent über Breitband-Glasfaser, Bad Düben müsste keinen Eigenanteil zahlen, das Vorhaben wird wesentlich schneller umgesetzt, als es der Landkreis möglich machen kann.

40 Prozent der Einwohner müssen Interesse haben

Voraussetzung aber ist: 40 Prozent der Einwohner müssen Interesse bekunden und entsprechende Verträge mit der Deutschen Glasfaser abschließen. „Das zu erreichen, ist schon eine Herausforderung“, sagt Münster. Kommt diese Zahl nicht zusammen, wird es nichts, wie das Beispiel Brandis zeigt, das dieses Ziel für seine Ortsteile mit einem anderen Unternehmen erreichen wollte: „Dort waren es nur 20 bis 25 Prozent.“ Münster ist dennoch optimistisch. Ende Juni soll eine Kooperationsvereinbarung mit der Deutsche Glasfaser GmbH abgeschlossen werden. Nach den Sommerferien würde eine zwölfwöchige „Kommunikationsphase“ mit den Bürgern beginnen. Bei entsprechender Nachfrage könnte der Ausbau bis Mitte 2017 erfolgen. Nachteil: Schnaditz, Tiefensee und Wellaune sind vorerst außen vor. Nach der ersten Ausbaustufe sollte es aber Gespräche geben, wie esmit den Ortsteilen weiter geht.

Unternehmen will auch mit Preisen punkten

Die Deutsche Glasfaser will nicht nur mit glasfaserbedingten Vorzügen, sondern auch wettbewerbstauglichen Preisen punkten. Ralf Pütz, Referent des Geschäftsführers, erläuterte die Eckdaten unlängst in Doberschütz: So kosten der 100-, 200- oder 500-Mbit-Anschluss im ersten Jahr 25 Euro im Monat, danach 45, 50 beziehungsweise 80 Euro. Damit sind Telefon und Internet bezahlt. Für Fernsehen in HD und SD-Qualität kommen, falls vom Kunden gewünscht, 15 Euro pro Monat dazu.„Der an sich 750 Euro teure Anschluss ist in der ersten Ausbauphase kostenfrei“, so Pütz. Außerdem sorge sein Unternehmen dafür, dass dem Neukunden beim Anbieterwechsel keine Nachteile entstehen.

Von Kathrin Kabelitz und Ilka Fischer

Bad Düben 51.5943957 12.5893753
Bad Düben
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr