Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Schock in Gruna: Baustart für Ringdeich erst 2018
Region Bad Düben Schock in Gruna: Baustart für Ringdeich erst 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 17.08.2015
Anzeige
Gruna

" Als Bauzeit selbst werden zwischen anderthalb und zwei Jahren veranschlagt.

Axel Bobbe erläutert, dass es sich bei dem Projekt eigentlich um zwei Teile handelt. Zum einen geht es bei dem westlichen, 1,8 Kilometer langen Bereich, um eine Erhöhung der bestehenden Deichanlagen. "Da es sich nicht nur um eine Ertüchtigung, sondern um eine Erhöhung handelt, wird für dieses Teilstück auch ein Planfeststellungsbeschluss verlangt", weiß Axel Bobbe. Das gilt natürlich erst recht für den anderen Teil, den östlichen Ringschluss von 1,5 Kilometern, der auf einem Acker komplett neu gebaut werden muss.

Seit März liegt der Planfeststellungsantrag für den gesamten Ringdeich der zuständigen Landestalsperrenverwaltung bei der Landesdirektion Sachsen vor. Die stellvertretende Pressesprecherin der Landesdirektion Jana Klein dazu auf LVZ-Anfrage: "Die Vollständigkeitsprüfung der Planfeststellungsunterlagen wurde sofort nach Eingang der Unterlagen veranlasst. Mitte Mai 2015 hatte die Landesdirektion der Landestalsperrenverwaltung eine Zwischenmitteilung zukommen lassen, da die Genehmigungsplanung nicht vollständig war. Auch zum jetzigen Zeitpunkt liegen die seit Mai 2015 angeforderten Unterlagen noch nicht vor, so dass die Vollständigkeitsprüfung hier im Haus noch nicht abgeschlossen werden konnte." Für die auf den Ringschlussdeich wartenden Grunaer bedeutet das konkret: Das Planfeststellungsverfahren ist noch nicht mal losgegangen.

Dass die Landesdirektion viele "kleine und schwierige Fragen" habe, bestätigte Axel Bobbe. Alle geforderten Dinge seien machbar, würden aber viel Zeit kosten. Sie beträfen beispielweise Fragen zum Grundwasser oder die mit Hilfe eines zweidimensionalen Modells ermittelten Deichhöhen, die noch einmal erläutert werden sollen. "Wir hatten gehofft", so Bobbe, "dass wir die Erläuterung im Zuge des Verfahrens machen können, müssen das jetzt aber noch vor Eröffnung liefern."

Er versicherte, dass die Grunaer Unterlagen höchste Priorität haben, andere Projekte dafür derzeit hinten angestellt werden. Wann die Unterlagen von der Landesdirektion als vollständig anerkannt werden, dazu wagte er aber trotzdem keine Prognose. Doch erst dann könne das, in Abhängigkeit von den eingehenden Widersprüchen, mindestens ein Jahr dauernde Planfeststellungsverfahren starten. Weiter gerechnet könne der Bescheid dann eventuell Ende 2016 ausgelegt werden. Nach einer Klagefrist würde die Landestalsperrenverwaltung wiederum noch rund neun Monate für die Ausführungsplanung brauchen.

Für Axel Bobbe steht damit fest: "Vor Ende 2017 werden wir nicht ausschreiben können." Er bedauert das, doch rund 60 Planfeststellungsverfahren hätten die Erfahrung mit sich gebracht, dass es einfach solch lange Zeitketten gebe. Und so schenkt er den Grunaern lieber reines Wasser ein und betont: "Etwas anderes zu sagen wäre nicht fair. Doch ein Bau vor 2018 ist leider unrealistisch."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2015
DZE_Lay_4

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Nötigung haben Polizeibeamte die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Um die Mittagszeit kam am Mittwoch eine 15-jährige Radlerin in der Schmiedeberger Straße in Bad Düben vom Einkaufen.

13.08.2015

Derzeit ist das Bad Dübener Heidebad n aller Munde. Bei den aktuellen Temperaturen kann sich Chef Andreas Glewe nicht über mangelndes Besucherinteresse beschweren.

13.08.2015

Auf seiner Juli-Sitzung sprach sich der Bad Dübener Stadtrat einstimmig für die Erarbeitung eines Papiers "Bad Düben 2030 - Visionen und Strategie" aus. Der 85-jährige Günter Dietzsch sieht das nicht nur positiv.

14.08.2015
Anzeige