Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schülerinnen befragen Heidebad-Gäste

Schülerinnen befragen Heidebad-Gäste

Derzeit ist das Bad Dübener Heidebad n aller Munde. Bei den aktuellen Temperaturen kann sich Chef Andreas Glewe nicht über mangelndes Besucherinteresse beschweren.

Voriger Artikel
Bad Düben 2030? "Den Plan haben wir schon"
Nächster Artikel
Radfahrer belästigt in Bad Düben 15-Jährige: Polizei sucht Zeugen

Vanessa Wutzke und Laura-Marie Rösiger (von links) befragen noch bis Ferienende wahllos die Badegäste zum Heidebad im Dübener Ortsteil Hammermühle.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Je nach Wetter tummeln sich täglich zwischen 200 und 500 Wasserratten auf dem Gelände auf der Hammermühle. Doch es herrscht dringender Sanierungsbedarf (wir berichteten). Jetzt soll es der fast sechs Jahrzehnten alten Anlage an den Kragen gehen. Stadt und Stadtrat streben eine grundlegende Sanierung an. Dafür wurden drei Arbeitsgruppen gebildet, die verschiedene Bereiche untersuchen. Auch eine Gästebefragung ist darunter. Mit Vanessa Wutzke und Laura-Marie Rösiger konnten zwei Oberschülerinnen gefunden werden, die sich in den Ferien bei den Besuchern nach Zufriedenheit und Wünschen erkundigen. "Wir wurden von unserem Schulleiter Herrn Schuster angesprochen, ob wir nicht diese Umfrage übernehmen wollen. Da wir sowieso oft und gern im Bad sind, haben wir zugesagt", erzählte Vanessa Wutzke.

Die 15-Jährige hat dabei ihre beste Freundin Laura-Marie Rösiger (14) an ihrer Seite. Mehrmals in der Woche sind die beiden Teenager im Bad unterwegs und haken nach. "Die Umfrage ist recht simpel. Es gibt nur die beiden Fragen. 'Was gefällt Ihnen am Heidebad?' und 'Was soll verbessert werden?'" erzählt Laura-Marie. Als kleines Bonbon dürfen die beiden künftigen Neuntklässlerinnen kostenfrei ins Bad. Die Mädels haben bereits ordentlich abgeliefert. Über 40 Gäste haben sie befragt. Bis zu 100 sollen es bis Ferienende noch werden.

80 Prozent der Antworten ähneln sich. Da werden die schattigen Plätze, das Beachvolleyballfeld, die Wasserfiguren, die große Wasserfläche und der Imbiss gelobt. Auf der Negativ-Seite stehen der Toiletten- und Umkleidebereich sowie die maroden Schwimmbecken. "Wir haben die Umfrage in die drei Kategorien Kinder, Jugend und Erwachsene aufgeteilt. Auch hier gibt es oft die gleichen Antworten. Familien wünschen sich einen schönen Spielplatz. Auch am Baby-Schwimmbecken könnte eine kleine Wasserattraktion stehen. Und die Aufsicht sollte verstärkt werden. Viele finden einen Rettungsschwimmer zu wenig. Außerdem stehen Rutsche und Sprunganlage auf den Wunschzetteln", zählte Laura-Marie Rösiger auf.

Die meisten Antworten kennt Andreas Glewe bereits. Bei ihm stapeln sich jede Menge abgegebene Umfragezettel. "Wichtigster Punkt ist die Beckensanierung. Einen Sprungturm halte ich hier für nicht umsetzbar, eine Rutsche schon. Die Kinderattraktionen wie die Wasserfiguren werden immer angenommen", weiß Glewe. Ende September wollen Vanessa und Laura-Marie die Ergebnisse ihrer Befragung dem Stadtrat präsentieren. Das Ergebnis soll in die geplanten Sanierungsmaßnahmen mit einfließen. Doch eines ist den Teenagern besonders wichtig. "Unser Heidebad muss auf jeden Fall erhalten bleiben", sind sich die Mädchen einig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.08.2015
Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.11.2017 - 13:39 Uhr

D2 mit D1-Unterstützung nutzt Leistungsvergleich mit viel Spielzeit um Erfahrungen gegen gute Gegner zu sammeln..

mehr