Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schulcampus: Stadtrat gibt Gelder frei

Schulcampus: Stadtrat gibt Gelder frei

Der Stadtrat hat auf seiner Sitzung am Donnerstagabend die Bauleistungen für die Schulcampus-Gestaltung in Bad Düben vergeben. Das günstigste Angebot machte das einheimische Unternehmen Bau- und Haustechnik, das folglich den Zuschlag erhalten hat.

Voriger Artikel
Mulderegion ist Sachsens Hochburg des Rotmilans
Nächster Artikel
Geteiltes Echo auf "Bad Düben blüht"

Die Flächen an der Oberschule werden in den nächsten Monaten neu gestaltet.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Baustart soll am 28. April sein.

Die Flächen rund um das Jugendhaus Poly, zwischen Oberschule und Happy-Cent-Markt sowie ehemals Schlecker geben wahrlich kein schönes Bild ab. Die Gehwegplatten sind kaputt, es fehlen Stellflächen für Autos. Das soll sich in den nächsten Monaten ändern. Das Bauvorhaben namens Schulcampus, eine Aufwertung des gesamten Areals, kann beginnen. Rund 582 000 Euro wird das Vorhaben kosten. Die Flächen sollen neu gepflastert werden, der jetzige Parkplatz eine neue Bitumenschicht erhalten. Zudem wird die Bushaltestelle vor dem Poly behindertengerecht und zu einer 35 Meter langen und drei Meter breiten Busbucht ausgebaut, in der zwei Busse hintereinander stehen können. Die Stellflächen vor dem Poly fallen indes weg, entlang des Windmühlenweges entstehen dafür insgesamt 24 neue Parkplätze. Das Gebiet vor der Oberschule wird als Mischverkehrsfläche ausgebildet. Es werden 25 Auto-Stellflächen geschaffen, die von Lehrerkollegium und Einkaufsmarkt-Kunden genutzt werden können.

Nach Angaben von Sylvio Grahle, Leiter Innere Verwaltung, sollen die Baumaßnahmen - überwiegend in den Sommerferien - bereits in diesem Jahr abgeschlossen werden, obwohl ein Teil der Fördergelder aus dem Programm Stadtumbau Ost erst 2015 kommt. Wie Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) sagte, werde die Stadt die Vorfinanzierung in Höhe von rund 160 000 Euro übernehmen. "Dank Doppik ist das möglich", so die Stadtchefin. Die Liquidität ist durch einen Kassenkredit gewährleistet. Andererseits hätte die Stadt die Baumaßnahme auf zwei Jahre verteilen müssen - nämlich 2014 und 2015.

Am 23. April wird die Bauanlaufberatung sein. Zunächst ist geplant, mit den Arbeiten am Poly zu beginnen. Die Bushaltestelle ist dann nicht mehr nutzbar - als Alternativen, so Bauamtsleiterin Heike Dietzsch, stehen die in der Gustav-Adolf-Straße und Schmiedeberger Straße während der Bauzeit zur Verfügung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2014
Von Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr