Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schweinemastanlage im Bad Dübener Stadtteil Wellaune: Stadtrat gegen neue Ställe

Schweinemastanlage im Bad Dübener Stadtteil Wellaune: Stadtrat gegen neue Ställe

Der Stadtrat in Bad Düben hat sich am Donnerstag Abend im nichtöffentlichen Teil zur geplanten Erweiterung der Schweinemastanlage in Wellaune verständigt. Über das Ergebnis sprachen wir mit Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Voriger Artikel
Die "Kindergarten-Cops" von Bad Düben
Nächster Artikel
Muldehochwasser: In Nordsachsen "alles im grünen Bereich"

Astrid Münster, Bürgermeisterin der Stadt Bad Düben.

Quelle: Manfred Lüttich

Frage: Wie geht es jetzt weiter mit der Schweinemast?

Astrid Münster:

Bad Düben. Wir wollen das Gebiet in Wellaune städtebaulich überplanen. Dabei soll im nächsten Stadtrat, der am 28. Juni sein wird, ein Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan zur Festsetzung von Flächen für die Landwirtschaft gefasst werden, die künftig von einer Bebauung freizuhalten sind. "Gleichzeitig soll gegebenenfalls eine sogenannte Veränderungssperre nach Baugesetzbuch oder ein Antrag auf Zurückstellung von Baugesuchen nach Baugesetzbuch beschlossen werden. Das eröffnet uns die Möglichkeit, Geruchs- und Lärmimmission zum Schutz der Siedlungsbereiche zu vermeiden. Wir wollen also zukünftig die Landwirtschaftsflächen frei von weiteren Bauten halten.

Gab es unterschiedliche Auffassungen im Stadtrat?

Nein, die Stadträte haben sich gemeinsam mit den Ortsvorstehern aller drei Stadtteile einmütig darauf verständigt. Wellaunes Ortsvorsteherin Frau Beer hat die Bedenken der Einwohner sehr deutlich und nachvollziehbar rübergebracht.

Welche Chancen rechnen Sie sich aus?

Gute, weil das Landratsamt diesem Antrag stattgeben muss und wir dadurch erst mal Zeit gewinnen, einen B-Plan aufzustellen. Der zu beschließende Bebauungsplan für die Landwirtschaftsfläche zwischen Wellaune und der Waldsiedlung wird so ausgestaltet, dass der Bestand der bestehenden und genehmigten Sauenzuchtanlage bestehen bleibt, aber selbst keine, auch keine angemessene Erweiterung mehr möglich ist.

Das Thema schlägt Wellen.

Ja, und deshalb werden wir unsere Pläne am 13. Juni um 18 Uhr im Speisesaal der Heide-Grundschule in Bad Düben der breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Interview: Nico Fliegner

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.06.2013

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr