Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Schwerer Unfall auf der B 183 und ein brennender Dachstuhl
Region Bad Düben Schwerer Unfall auf der B 183 und ein brennender Dachstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 19.05.2015
Einsatz auf der B 183 bei Bad Düben: Dort sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Quelle: FFw Bad Düben

Der Fahrer (21) eines Polo war in Richtung Bad Düben unterwegs. Im Gegenverkehr befand sich die Fahrerin (59) eines Fiesta. Offenbar aus Unachtsamkeit, so die Polizei, geriet der VW-Fahrer auf die Gegenfahrbahn. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, Schaden: 15 000 Euro. Gegen den 21-Jährigen wird jetzt ermittelt. Ein Pkw hatte sich aufgrund der Wucht des Aufpralls überschlagen und landete auf dem Feld. Ein Fahrzeuginsasse war in seinem Auto eingeklemmt, musste von den Kameraden der Feuerwehr Bad Düben herausgeschnitten werden. "Unsere Aufgaben waren das Abbinden ausgelaufener Betriebsmittel, die Patientenbetreuung sowie Unterstützung beim Transport einer verletzten Person in den Rettungshubschrauber", informierte Feuerwehrsprecher Tobias Volkmann.

Stunden später, in der Nacht zu gestern, waren die Dübener Einsatzkräfte erneut gefordert. Gegen 0.20 Uhr wurden sie zu einem Dachstuhlbrand nach Tornau alarmiert. "Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es musste durch uns lediglich eine Restablöschung durchgeführt werden", so Volkmann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.07.2014

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das beschauliche 600-Seelenörtchen Tornau war zum 15. Mal Gastgeber des Holzskulpturenwettbewerbes "Kunst mit Kettensägen". Und traditionell stellte der Initiartor des Events, Heidemaler Wolfgang Köppe, den Wettbewerb auch diesmal unter ein besonderes Motto.

27.07.2014

Hans-Joachim Krug, Betreiber des Presseler Landgasthofes, sucht einen Nachfolger. Der 65-Jährige hat bereits alles Notwendige veranlasst, damit sich Interessenten melden.

19.05.2015

Die Koffer sind gepackt: In den nächsten Tagen wird Nancy Schneider Deutschland für vier Wochen verlassen. Die ehemalige Authausenerin - ihr Vater ist Bürgermeister Lothar Schneider - fliegt nach Kambodscha in Südostasien, wird dort in einer der ärmsten, aber auch gefährlichsten Regionen Kindern das Nähen beibringen.

19.05.2015
Anzeige