Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sirenen und dicker Rauch - Feuerwehr simuliert Ernstfall bei der Bundespolizei in Bad Düben

Sirenen und dicker Rauch - Feuerwehr simuliert Ernstfall bei der Bundespolizei in Bad Düben

Feuer in einer Einsatzhundertschaft der Bundespolizeiabteilung Bad Düben am Mittwochnachmittag. Dachten zumindest die meisten der Polizeibeamten, die nichtsahnend ihrem täglichen Dienst nachkamen.

Voriger Artikel
Aus für Schnaditzer Feuerwehr abgewendet
Nächster Artikel
Wandergeselle macht Halt in Bad Düben

Großangelegte Feuerwehrübung in einer Einsatzhundertschaft der Bundespolizeiabteilung Bad Düben am 19.10.2011

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Kurz nach 13 Uhr heulten in Bad Düben und Umgebung die Sirenen. Dicker Rauch quoll zu dieser Zeit bereits aus einem Fenster im ersten Obergeschoss der vierten Einsatzhundertschaft.

Das Drehbuch für diese großangelegte Übung sah vor, dass es bei Wartungsarbeiten an einem Multifunktionsdrucker zu einem Kurzschluss im Gerät kam. Ein Mitarbeiter erlitt dabei einen Stromschlag und wurde bewusstlos. Das entstehende Feuer blieb vorerst auf das Gerät beschränkt. Der sich entwickelnde Rauch breitete sich aber aufgrund einer blockierten Brandschutztür in der gesamten Etage und im Treppenhaus aus. Der zweite vor Ort befindliche Wartungsmitarbeiter eilte zu Hilfe, erlitt dabei  selbst eine Rauchgasvergiftung. Er blieb zwar bei Bewusstsein, konnte sich jedoch nicht mehr in Sicherheit bringen. Beide Wartungsmitarbeiter zogen sich Verbrennungen zweiten Grades zu.

phpb90121644d201110192208.jpg

Bad Düben. Feuer in einer Einsatzhundertschaft der Bundespolizeiabteilung Bad Düben am Mittwochnachmittag. Das dachten zumindest die meisten der Polizeibeamten, die nichtsahnend ihrem täglichen Dienst nachkamen. Kurz nach 13 Uhr heulten in Bad Düben und Umgebung die Sirenen. Dicker Rauch quoll aus einem Fenster der vierten Einsatzhundertschaft. Es war das Drehbuch für eine großangelegte Übung.

Zur Bildergalerie

Es dauerte keine zehn Minuten, als das erste Löschfahrzeug der Bad Dübener Feuerwehr die Liegenschaft in der Schmiedebergerstraße erreichte. "Nur wenige wussten, dass es eine Übung ist. Wir wollten so realistisch wir nur möglich sein", erklärte Polizeihauptkommissar Norbert Kessler. Ziel der Übung war es, die Belegschaft für solche Ereignisse zu sensibilisieren.

Auch für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatte die Übung ein positiven Effekt. "Man probiert bei solch einer Aktion mal alles aus. Wie sind die Zufahrtswege zu den einzelnen Gebäuden? Mit welchen Schwierigkeiten ist zu rechnen und viele andere Dinge mehr. Sollte es mal zu einem tatsächlichen Brandereignis kommen, helfen uns diese Erkenntnisse weiter und wir können schneller helfen, sprich auch schneller Menschen retten", sagte Harald Vogel von der Bad Dübener Wehr.

Mittels schwerer Atemtechnik hatten die Kameraden aus Bad Düben und Tiefensee sich schnell zur Brandstelle vorgearbeitet und die verletzten Personen aufgefunden. Gemeinsam mit den Beamten der Bundespolizei, die parallel als Ersthelfer vor Ort waren, konnten die Verletzten in Sicherheit gebracht und Medizinern übergeben werden.

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 08:47 Uhr

Interessierte Vereine können sich bis zum 31. Oktober bewerben. Gespielt wird nach Futsal reden.

mehr