Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Soforthilfe: Bad Düben zahlt ab Montag aus
Region Bad Düben Soforthilfe: Bad Düben zahlt ab Montag aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 06.06.2013
Anzeige

Soforthilfe bekäme, wer ein Schadensereignis im Zuge des Hochwassers vorweisen könne. Das könnten auch die Bürger beanspruchen, die beispielsweise von dem Druckleitungsbruch auf dem Burggelände betroffen sind. Als Handgeld werden - so hat es der Freistaat Sachsen festgelegt - einmalig pro erwachsener Person 400 Euro und zusätzlich 250 Euro für jedes minderjährige Kind gezahlt, pro Haushalt höchstens 2000 Euro. Laut Münster sollten die Betroffenen Fotos vom Schadensausmaß vorweisen. In der Gemeinde Laußig wird es dagegen mit der Sofortzahlung noch etwas dauern. Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Die Gemeinde will aber, sobald alle Modalitäten geklärt sind, rechtzeitig darüber informieren, sagte Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.06.2013

nf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laußig/Gruna. Tag drei der Hochwasserkatastrophe - im überfluteten Gruna fließt das Wasser nur langsam ab. Und für Nachschub sorgt nach wie vor der Deich bei Mörtitz, der an zwei Stellen gebrochen ist.

19.05.2015

Laußig. Der Krisenstab will sich am Mittwoch über die weitere Vorgehensweise in Gruna und Laußig beschäftigen. Nach Angaben von Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) geht es insbesondere darum, wie das Wasser, das am Dienstag einen große Seenlandschaft um Gruna und Laußig gebildet hat, schneller abfließen kann.

05.06.2013

Die Bad Dübener Stadtteile Schnaditz, Tiefensee und Wellaune haben die Nacht überstanden. Die Häuser stehen im Trockenen, wie Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) am Morgen sagte.

05.06.2013
Anzeige