Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Staatsanwaltschaft Leipzig: 16-jähriger Teenager aus Bad Düben ist ertunken
Region Bad Düben Staatsanwaltschaft Leipzig: 16-jähriger Teenager aus Bad Düben ist ertunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 24.08.2012
Polizisten suchen den Kiessee ab. Später endtecken Taucher den toten Jungen. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Diese habe keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung oder sonstige Fremdeinwirkung ergeben, so Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand könne ausgeschlossen werden, dass der Verstorbene Opfer einer Straftat geworden sei. „Es ist vielmehr von einem tragischen Unglücksfall auszugehen“, so Schulz weiter.

Um die Todesumstände jedoch abschließend feststellen zu können, sind nunmehr weitere rechtsmedizinische Untersuchungen veranlasst worden. Das Ergebnis liegt der Staatsanwaltschaft noch nicht vor, ebenso nicht die kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Am Montag war bei der Polizei eine Vermisstenmeldung eingegangen. Einsatzkräfte entdeckten am Tag darauf das Fahrrad und persönliche Sachen des Teenagers an einem stillgelegten Baggersee. Ein Fährtenhund und Taucher kamen zum Einsatz. Letztere fanden den Vermissten dann leblos im Wasser treibend.

nf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tragisches Ende einer tagelangen Suchaktion: Polizeitaucher haben am Donnerstag einen toten Jungen in der Kiesgrube in Bad Düben gefunden. Dabei handelt es sich um Leif Radom, den vermissten 16-Jährigen, wie später die Polizei in Leipzig bestätigt.

23.08.2012

Polizeitaucher haben Donnerstagmittag in der Kiesgrube in Bad Düben einen toten Jungen entdeckt. Dabei handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um den seit Montagabend vermissten 16-jährigen Leif Radom aus Bad Düben.

23.08.2012

Es sind Tage zwischen Hoffen und Bangen. Stunden, in denen sich verzweifelte Eltern die Frage stellen: Wo ist unser Kind und lebt es? Von dem seit Montag vermissten 16-Jährigen aus Bad Düben fehlt nach wie vor jede Spur.

22.08.2012
Anzeige